preloader

2. Sonntagskonzert

Werke von Debussy, Kodály und de Falla

Claude Debussy verführt in seinem Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns nach einem Text Mallarmés mit einem sehr raffinierten Spiel von Klangfarben und Formen. In aufeinander folgenden Stimmungsbildern lässt der Komponist die Begierden und Träume eines Fauns an einem heißen Nachmittag für den Hörer sichtbar werden. Müde der Jagd auf ängstlich fliehende Nymphen und Najaden, überlässt er sich schließlich dem betäubenden Schlummer, der seine Träume von der totalen Macht in der allumfassenden Natur erfüllt. Ein Werk, das eine ähnliche Schlüsselrolle einnimmt, wie das drei Jahrzehnte zuvor entstandene TRISTAN-Vorspiel 
Zoltán Kodály gilt – zusammen mit Béla Bartók – als Schöpfer der modernen ungarischen Kunstmusik. Für die Stilbildung dieser Komponisten waren neben Einflüssen des französischen Impressionismus vor allem ihre folkloristischen Studien bestimmend. Wie der Komponist bemerkt, besagt der Titel seiner kleinen sinfonischen Dichtung nur, dass das Stück an Sommerabenden erdacht worden ist, »auf frisch geschnittenen Kornfeldern und am Wellenspiel der Adria«. Es handelt sich demnach nicht um ein Werk der Programm-Musik sondern um ein musikalisches Stimmungsgemälde. 
Verführerisch ist die Musik und verführerisch sind die Orte, die sie inspiriert haben: Etwa der Garten des »Generalife« in Granada, ganz in der Nähe der weltberühmten Alhambra. Doch Manuel de Fallas Nächte in spanischen Gärten sind mehr als postkartenmässige Andalusien-Impressionen. Denn wie bei Claude Debussy, der für den Spanier Manuel de Falla wichtige Inspirationsquelle war, werden hier nicht eigentliche musikalische Bilder »gemalt«, sondern Stimmungen geschaffen. Dafür greift de Falla auf die Volksmusik Andalusiens zurück, verwendet einfache Melodien aus dem Flamenco und vermischt diese mit den aparten Klangfarben von Orchester und Solo-Klavier. Herausgekommen sind so musikalische »Nachtstücke«, die in gedämpften Farben von der Hitze und Trockenheit der andalusischen Sommertage berichten.

Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune  
Zoltán Kodály: Nyari este (Sommerabend)
Manuel de Falla: Noches en los jardines de España (Nächte in spanischen Gärten)

Aufführung
29.10.17, 18.00 Tickets
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Opernhaus