preloader

5. Kammerkonzert

Werke von Beethoven und Berwald
Violine: Dimitrios Papanikolau
Viola: Antje Schmidt
Violoncello: Dorothea Brenner
Kontrabass: Tom Bruhn
Klarinette: Alfred Wurm
Fagott: Kumiko Maruyama
Horn: Markus Brenner

Beethovens Septett für Streicher und Bläser Es-Dur op. 20 ist der Kaiserin Maria Theresia gewidmet und erlangte schon bald nach der Uraufführung im Jahr 1800 ungeheure Beliebtheit. Beethoven bewegte sich dabei einerseits in der Tradition der Mozart’schen Bläserserenade und begründete andererseits eine neue Gattung der Kammermusik für Bläser und Streicher. // Nach diesem Vorbild verfasste der schwedische Komponist Franz Berwald 1828 sein Septett für Bläser und Streicher B-Dur. Der Erfolg ließ im Gegensatz zum Beethoven-Septett auf sich warten: Dem virtuosen Geiger und heute in Schweden hoch verehrten Komponisten Berwald war lange kein Erfolg beschieden – gar zu ungewöhnlich war seine Kompositionsweise aus damaliger Sicht. So verdiente der mittellose Musiker sein Geld zeitweise als Orthopäde und als Verwalter einer Glashütte …

Franz Berwald: Septett B-Dur für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20

Aufführung
05.03.18, 19.30
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Opernfoyer