preloader

v.l.: Julia Rogozia, Dorothea Brenner, Rüdiger Spuck, Hellmuth Vivell, Helmut Simon © Staatstheater Kassel v.l.: Julia Rogozia, Dorothea Brenner, Rüdiger Spuck, Hellmuth Vivell, Helmut Simon $copy; Staatstheater Kassel

v.l.: Helmut Simon, Hellmuth Vivell, Rüdiger Spuck, Dorothea Brenner, Julia Rogozia © Staatstheater Kassel v.l.: Helmut Simon, Hellmuth Vivell, Rüdiger Spuck, Dorothea Brenner, Julia Rogozia $copy; Staatstheater Kassel

6. Kammerkonzert

Quartetto Erato
Werke von Brahms und Schostakowitsch

- Nur noch Stehplatzkarten an der Abendkasse -

Klavierquartett und -quintett sind als Gattungen weit weniger prominent als beispielsweise Streichquartett oder Klaviertrio. Doch hat diese Besetzung durchaus ihren Reiz, denn das Zusammenwirken von Klavier und Streicherklang kann in schon fast sinfonische Dimensionen vorstoßen und hat seit der Wiener Klassik viele namhafte Komponisten inspiriert. Das Quartetto Erato spielt Brahms' erstes Klavierquartett sowie – ergänzt durch Helmut Simon – Dmitri Schostakowitsch Klavierquintett g-Moll op. 57.

Johannes Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25
Dmitri Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll op. 57

Aufführung
20.02.17, 19.30
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Opernfoyer