Nur noch zwei Mal
Konzertante Aufführung

I Capuleti e i Montecchi

Vincenzo Bellini
30. September und 26. Oktober
Deutschsprachige Erstaufführung

Moskitos

Lucy Kirkwood
Wiederaufnahme

Die Orestie

Aischylos
wieder ab Samstag, 29. September
Wiederaufnahme

Im Traum Schweben

wieder ab dem 29. September
Stückentwicklung

dass alles
zum besten steht,
hätten sie sagen müssen

Philipp Rosendahl
Schauspiel

Eines langen Tages
Reise in die Nacht

Eugene O’Neill
Gastspiel

Die ParkinSong-Revue

Thomas Hertel
Am 3. und 4. Oktober 2018
Aktuelles
TanzClubs

Auch in dieser Spielzeit gibt es wieder TanzClubs. Alle Infos dazu gibt es unter »mehr erfahren« !
Theaterworkshop in den Herbstferien
Das JUST (Junge Staatstheater Kassel) bietet diesen Workshop unter dem Titel »Remember me?!« an.
Von Dienstag, 2.10 (10-14 Uhr täglich, auch samstags) bis inklusive Sonntag, 7.10 (von 16-19 Uhr) stellen sich die theaterinteressierten Jugendlichen Fragen wie: Wie prägen uns unsere eigenen Erinnerungen? Was wäre, wenn wir unsere Erinnerungen einfach umprogrammieren könnten? Alternativen werden erspielt, nehmen Umwege und Abkürzungen und landen vielleicht in ganz anderen Spielwelten….
Das Ergebnis des Erspielten ist dann in der Abschlusspräsentation am Sonntag, 7.10. um ca. 17.30 Uhr im tif  öffentlich zu sehen –inkl. Vorstellungsbesuch von every heart is built around a memory,18 Uhr, tif

Vorkenntnisse sind für den Workshop nicht nötig! Freude am Spiel reicht. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Kosten: 50,- (einmalig inkl. Theaterkarte) Information und Anmeldung unter: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de oder 0561 10 94 400
Jetzt bewerben!
Für Ellbogen nach dem Roman von Fatma Aydemir suchen wir junge Frauen von 16 bis 26 Jahren, die Lust haben, an einer professionellen Theaterproduktion mitzuwirken.
Bewerbungen bis 16.10. unter julia.hagen@staatstheater-kassel.de oder 0561.1094-125 Casting: Samstag, 27. Oktober
15. Theater-Jugend-Orchesterprojekt
Für Brundibár suchen wir junge Musiker*innen, die eines der folgenden Instrumente spielen: Violine | Violoncello | Kontrabass | Querflöte | Klarinette | Trompete | Schlagzeug | Klavier
Bewerbungsfrist: 24. Oktober
Voraussetzung: 3-4 Jahre Spielerfahrung

Die nächsten Vorstellungen
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
25.09.
09:30 — 10:20 Uhr
tif
Markolf Naujoks
Stückentwicklung
Für alle ab 12 Jahren
Eine ansteckende, soghafte Geschichte über digitale Sehnsuchtsorte, in denen sich die 14-jährige Marie aufgelöst hat. Ihre Schwestern ringen darum, Marie offline zu finden.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
25.09.
12:00 — 12:50 Uhr
tif
Markolf Naujoks
Stückentwicklung
Für alle ab 12 Jahren
Eine ansteckende, soghafte Geschichte über digitale Sehnsuchtsorte, in denen sich die 14-jährige Marie aufgelöst hat. Ihre Schwestern ringen darum, Marie offline zu finden.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
28.09.
19:30 — 22:00 Uhr
Opernhaus
Giacomo Puccini
Dramma lirico in drei Akten
Schlussduett und Finalszene von Luciano Berio
Weil ihrer Urahnin Unrecht angetan wurde, ließ Turandot bisher jeden Mann töten, der um sie warb. Kann Calaf das Herz der Prinzessin gewinnen? Drei Rätsel muss er dafür lösen. Puccini starb vor Beendigung der Oper – wir spielen sie mit dem Schluss von Luciano Berio.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
28.09.
19:30 — 22:30 Uhr
Schauspielhaus
Deutschsprachige Erstaufführung

Lucy Kirkwood
Chaos und Ordnung, im Kleinsten wie im Größten, in den Weiten des Alls und in den Partikeln des Zwischenmenschlichen: ein quantenphysikalisches Märchen vor dem Himmelblau der Schweizer Berge.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
28.09.
20:15 — 21:20 Uhr
tif
nach Heinrich von Kleist
Kleists Erzählung über den Pferdehändler Michael Kohlhaas und dessen Rechtsstreit, der zu einer unglaublichen Eskalation von Gewalt führt. Ist er ein Rebell? Oder ein passionierter Querulant, der ein ihm korrupt erscheinendes System bekämpft?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
29.09.
15:00 — 15:30 Uhr
tif-Foyer
Wiederaufnahme
Stückentwicklung
Empfohlen ab 3 bis 8 Jahren
Eine kleine, feine zauberhafte Reise ins Land der Träume und die Frage, wie man im Dunkeln funkeln kann.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
29.09.
15:00 — 16:30 Uhr
Opernfoyer
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
29.09.
18:00 — 20:25 Uhr
Opernhaus
Nach einer Idee von Jerome Robbins | Buch von Arthur Laurents | Musik von Leonard Bernstein | Gesangstexte von Stephen Sondheim
Das Überwinden gesellschaftlicher Grenzen mittels der Liebe: eine Utopie? Tony und Maria sind Mitglieder zweier rivalisierender Jugendgangs im New York der 50er-Jahre. Erst als Tony erschossen wird, begreifen die Banden, dass Hass nicht weiterführt.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
29.09.
19:30 — 21:30 Uhr
Schauspielhaus
Wiederaufnahme
Aischylos
Fassung von Johanna Wehner
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Theaterpreis 2017 DER FAUST für die beste Schauspielregie
Rache ist ein gutes Gefühl. Doch wenn eine Familie von einer solchen Kette von schrecklichen Taten heimgesucht wird wie in Aischylos’ Geschichte der Atriden – dann ist die Frage berechtigt: Warum soll denn (in Gottes Namen?) Orest seine Mutter und ihren Liebhaber umbringen, weil diese wiederum seinen Vater ermordet hat? Ist es nicht alles schon schlimm genug?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
30.09.
16:00 — 18:40 Uhr
Opernhaus

Konzertante Aufführung
Vincenzo Bellini
Tragedia lirica in zwei Akten
Text: Felice Romani nach Luigi Scevola
Giulietta Capuleti liebt Romeo, den Sohn der verfeindeten Familie Montecchi. Der Vater aber hat ihr einen anderen Bräutigam bestimmt. Seit dem 16. Jahrhundert nahmen sich zahlreiche Dichter und Komponisten des Stoffes um die zwei unglücklich Liebenden an. Bellinis Tragedia lirica erzählt den letzten Tag im Leben des Paares.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
30.09.
19:30 — 21:30 Uhr
Schauspielhaus
Eugene O’Neill
In der Übersetzung von Michael Walter
Niemand spricht es aus, aber die Sucht lastet wie ein Fluch auf der Familie Tyrone. Alle sind verstrickt, alle lieben sich, alle belügen sich. Jeder ist am anderen schuldig geworden. Ein Tag in der Familie Tyrone von acht Uhr morgens bis Mitternacht. 
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
30.09.
20:15 — 22:00 Uhr
tif
Stückentwicklung
Endlich hat die Menschheit sich durchgerungen. Die Probleme der Welt sind gelöst. Ernsthaft. Kein Hintertürchen. Alles ist wunderbar. Wie lebt es sich in einer Gesellschaft, die alle Antworten gefunden hat? Gibt es ein großes, allgemeines Glück, das keinen Preis hat?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
01.10.
19:30 Uhr
Opernfoyer
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
03.10.
16:00 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel
Thomas Hertel
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
03.10.
19:30 Uhr
Opernfoyer
Gastspiel

liest aus »Die jüdische Souffleuse«
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
03.10.
20:00 — 22:00 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel in Bozen
Staatstheater Kassel zu Gast in Bozen

Aischylos
Fassung von Johanna Wehner
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Theaterpreis 2017 DER FAUST für die beste Schauspielregie
Rache ist ein gutes Gefühl. Doch wenn eine Familie von einer solchen Kette von schrecklichen Taten heimgesucht wird wie in Aischylos’ Geschichte der Atriden – dann ist die Frage berechtigt: Warum soll denn (in Gottes Namen?) Orest seine Mutter und ihren Liebhaber umbringen, weil diese wiederum seinen Vater ermordet hat? Ist es nicht alles schon schlimm genug?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
04.10.
10:00 Uhr
Opernfoyer
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
04.10.
19:30 Uhr
Opernfoyer
Gastspiel

liest aus »Jahre später«
Reihe »Alles Bio! – Literarische Lebenslinien«, veranstaltet vom Literaturhaus Nordhessen
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
04.10.
20:00 — 22:00 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel in Bozen
Staatstheater Kassel zu Gast in Bozen

Aischylos
Fassung von Johanna Wehner
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Theaterpreis 2017 DER FAUST für die beste Schauspielregie
Rache ist ein gutes Gefühl. Doch wenn eine Familie von einer solchen Kette von schrecklichen Taten heimgesucht wird wie in Aischylos’ Geschichte der Atriden – dann ist die Frage berechtigt: Warum soll denn (in Gottes Namen?) Orest seine Mutter und ihren Liebhaber umbringen, weil diese wiederum seinen Vater ermordet hat? Ist es nicht alles schon schlimm genug?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
04.10.
20:00 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel
Thomas Hertel
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
04.10.
20:15 Uhr
tif
Gastspiel
Uraufführung

von Verena Joos und Reinhard Karger
Traudl Schmaderer
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
05.10.
19:00 Uhr
Opernhaus
Kostprobe
Giuseppe Verdi
Commedia lirica in drei Akten
Sir John Falstaff – Fresssack und Säufer, Angsthase und Aufschneider, Lebemann und Liebhaber, ein Philosoph der Faulheit und ein Verfechter des Genusses. Am Ende wird aus dem Betrüger Falstaff ein Betrogener. Doch Sir John zieht daraus die kluge Lehre: »Tutto nel mondo è burla!« – »Alles auf der Welt ist ein Spaß!«
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
05.10.
20:15 Uhr
tif
Gastspiel
Uraufführung

von Verena Joos und Reinhard Karger
Traudl Schmaderer
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
06.10.
19:30 Uhr
Opernhaus
Gastspiel
Alevitische Gemeinde        
Ein Abend mit Musik aus Anatolien
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
06.10.
19:30 — 21:45 Uhr
Schauspielhaus
William Shakespeare
Sie sind das bekannteste Liebespaar der Theatergeschichte. Ihre Liebe gilt als Inbegriff der heiß-kalten Leidenschaft, die größtes Glück und inniges Einverständnis mit dem eigenen Sterben vereint. Wie Wachs schmelzen alle familiären und gesellschaftlichen Zuschreibungen: Freund und Feind, Mann und Frau, Schein und Sein. Kein Wunder, dass das tödlich endet.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
06.10.
20:15 — 21:20 Uhr
tif
nach Heinrich von Kleist
Kleists Erzählung über den Pferdehändler Michael Kohlhaas und dessen Rechtsstreit, der zu einer unglaublichen Eskalation von Gewalt führt. Ist er ein Rebell? Oder ein passionierter Querulant, der ein ihm korrupt erscheinendes System bekämpft?
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
07.10.
11:00 Uhr
Opernfoyer
Gastspiel

Around The World
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
07.10.
11:00 — 11:30 Uhr
tif-Foyer
Gastspiel in Witten
Stückentwicklung
Empfohlen ab 3 bis 8 Jahren
Eine kleine, feine zauberhafte Reise ins Land der Träume und die Frage, wie man im Dunkeln funkeln kann.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
07.10.
18:00 — 20:35 Uhr
Opernhaus
Vorabend

Richard Wagner
Dichtung vom Komponisten 
Wagners Weltendrama beginnt mit einem Fluch: Alberich, von den Rheintöchtern verspottet, raubt das Rheingold und verflucht im Gegenzug die Liebe. Denn nur wer ihr abschwört, vermag aus dem Gold den einen Ring zu schmieden, der unermessliche Macht verschafft. Aber: Wer den Ring besitzt, den »sehre die Sorge«.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
07.10.
18:00 — 18:50 Uhr
tif
Markolf Naujoks
Stückentwicklung
Für alle ab 12 Jahren
Eine ansteckende, soghafte Geschichte über digitale Sehnsuchtsorte, in denen sich die 14-jährige Marie aufgelöst hat. Ihre Schwestern ringen darum, Marie offline zu finden.