© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger

© N. Klinger © N. Klinger


Die Damenschneiderei

In unserer Werkstatt entstehen alle Kostüme für die weiblichen Darsteller von Musiktheater, Schauspiel und Tanztheater.
Ausgehend vom Entwurf des Kostümbildners – der Figurine – erstellen die Gewandmeister den Schnitt für das jeweilige Kostüm anhand der Maße der Darstellerin.
Ob historisch oder modern, Tierwelt oder Traumwelt, für (fast!) alles gilt es eine tragbare und spielbare Umsetzung zu finden, die den Entwurf zum Leben erweckt.
Die Schneiderinnen fertigen mit viel Geschick, Fleiß und Erfahrung die Kostüme zunächst zur ersten Anprobe. Dort wird das Kostüm zum ersten Mal »lebendig«, man legt Details fest, bespricht mit der Darstellerin die Spielbarkeit und Wirkung des Kostüms, komplettiert es mit Kopfbedeckung und Schuhen. Danach wird das Kostüm in der Schneiderei fertiggestellt und bekommt den ersten Bühneneinsatz an der ersten Hauptprobe, wenn Bühnenbild, Licht, Maske und Kostüm zum ersten Mal zusammenwirken.
Vieles ist noch immer Handarbeit in unserem Handwerk. Die Verarbeitung feiner oder ungewöhnlicher Materialien, die Vorarbeiten z. B. für eine Korsage oder ein historisches Mieder sind ohne geschickte und erfahrene Hände nicht möglich …
Die Kostüme müssen jedoch auch viel aushalten können, denn sie sind in allen Gemütslagen die »Arbeitskleidung« der Darsteller.
Außer Neuanfertigungen sind selbstverständlich auch Änderungen von Funduskostümen ein großer Anteil der Arbeit – nicht jede Ausstattung kann (oder soll) neu sein.
Die Schneiderei ist außerdem auch Ausbildungsstätte. Wir haben zwei Auszubildende, die das Maßschneiderhandwerk im Theater erlernen und die klassischen Verarbeitungstechniken und die Besonderheiten von Theaterkostümen kennenlernen.
In unserer Werkstatt arbeiten außerdem die beiden Damen des Hutmacherhandwerkes. Sie fertigen von der Uniformmütze bis zum Fantasiegebilde à la Ascot alle Kopfbedeckungen und arbeiten auch kunsthandwerklich an Fächern, Schirmen, Flügeln, etc.
Jedes Stück ist anders, jede Inszenierung besonders und so ist auch unsere Arbeit immer wieder neu, nie langweilig!