preloader

Ann Petersen

Sopran (Gast)

Die dänische Sopranistin Ann Petersen ist besonders bekannt für ihre Interpretationen der großen Wagner- und Strauss-Partien, die sie an die großen internationalen Opernhäuser führen. So sang sie unter anderem Elisabeth (Tannhäuser) an der Berliner Staatsoper Unter den Linden, Elsa (Lohengrin) am Teatro Colón in Buenos Aires und am Teatro alla Scala di Milano, Isolde (Tristan und Isolde) an der Welsh National Opera und in Athen, Freia (Das Rheingold) am Royal Opera House Covent Garden in London und an der Opéra National de Paris, Senta (Der fliegende Holländer) am Teatro Regio di Torino und Feldmarschallin (Der Rosenkavalier) an der Wiener Staatsoper. Sie war Ensemblemitglied der Königlichen Oper Kopenhagen und debütierte 2016 dort mit der Titelpartie in Straussʼ Salome. Darüber hinaus ist Ann Petersen regelmäßig auf den Konzertbühnen dieser Welt zu hören. Ihr Konzertrepertoire umfasst außerdem Beethovens Neunte Symphonie, Verdis Requiem, Dvořáks Stabat Mater, Mendelssohns Lobgesang und Les Béatitudes von César Franck. An der Semperoper Dresden gab sie in der Spielzeit 2016/17 ihr Debüt mit der Partie der Freia in Das Rheingold.

In der neuen Spielzeit singt die Sopranistin am Staatstheater Kassel die Titelpartie in Wagners Tristan und Isolde.

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

Tristan und Isolde (Isolde)