preloader

Astrid Horst

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nach Ihrem Studium der Literatur- und Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg sowie einem Studium der Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin war Astrid Horst am Grillo-Theater in Essen tätig.
Ab 1995 arbeitete sie als freie Mitarbeiterin beim WDR-Hörfunk. Veröffentlichung vieler Literaturkritiken im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels und diversen Monatsmagazinen im Ruhrgebiet wie Foyer, Marabo etc.
1996 war sie für eine Saison für die Künstlerbetreuung des Festivals MülheimerTheatertage verantwortlich.
Ab der Spielzeit 1995/1996 arbeitete sie als Dramaturgin und Pressesprecherin am Theater Oberhausen (2000 WDR-Aufzeichnung des Stücks Die Kameliendame, das sie gemeinsam mit Regisseur Stefan Otteni geschrieben hat, veröffentlicht im Rowohlt Theaterverlag)
In der Spielzeit 2001/2002 wechselte sie als Gast-Dramaturgin unter der Intendanz von Volker Hesse ans Berliner Maxim-Gorki-Theater.
Ab November 2002 bis Mai 2004 arbeitete sie als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Deutschen Nationaltheater Weimar.
Seit September 2004 ist sie in gleicher Funktion am Staatstheater-Kassel engagiert.