preloader

Ivan Magrì

Gastsänger/in Oper

Ivan Magrì wurde in Cantania in Sizilien geboren. Der Tenor studierte am Conservatorio di Musica »Giuseppe Verdi« in Mailand und besuchte zudem Meisterkurse bei Luciano Pavarotti. Sein Gesangsstudium schloss er mit Bestnoten ab. Er ist Preisträger bei mehreren internationalen Wettbewerben wie des Riccardo Zandonai Price bem Musica Riva Festival. Nach seinem Opern-Debüt als Ernesto in Don Pasquale (Gaetano Donizetti) sang er 2006 auch erstmals Nemorino in Donizettis Elisir dʼamore.

Internationale Engagements führen Ivan Magrì seither an zahlreiche renommierte Opernhäuser. So gastierte er mit Partien wie Arturo in I puritani in Bologna, Riga, Bratislava, Nemorino in Lima, Bergamo, Rom und Turin sowie Alfredo (La Traviata) an der Staatsoper Unter den Linden, Berlin, nach Valencia und Tel Aviv, an die Bayerische Staatsoper in München und Seoul. Als Rodolfo in Luisa Miller gastierte der Tenor am Opernhaus Zürich und an der Hamburgischen Staatsoper. Den Rodolfo in La Bohème sang er in Köln, Barim, in São Paolo und Rio de Janeiro. Als Herzog von Mantua in Rigoletto war Ivan Magrì unter anderem an der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin, am Teatro Regio in Turin, an der Oper Budapest und am Valencia Palau de les Artes zu erleben. 2016/17 debütiert er mit dieser Partie an der Staatsoper Stuttgart. Zu seinen weiteren Engagements zählen die Titelrolle von Jules Massenets Werther an der Ungarischen Staatsoper und Edgardo (Lucia di Lammermoor) in Oslo.

Zukünftige Verpflichtungen führen den Tenor wieder als Herzog von Mantua nach Bratislava oder als Alfredo nach Lissabon; eine Partie, die er gerade auch am La Fenice in Venedig gesungen hat. Ans Royal Opera House Covent Garden in London folgt Ivan Magrì nach einem erfolgreichen Nemorino einer erneuten Einladung jetzt im Winter 2017/18 als Verdis Herzog.

Und im Opernhaus des Staatstheaterd Kassel stellt sich die überall gefeierte Künstlerpersönlichkeit am 19. und 25. November 2017 erstmals als Rodolfo in La Bohème vor. Am Pult des Staatsorchesters Kassel: GMD Francesco Angelico.


 

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

La Bohème (Rodolfo, Poet)