preloader

Joachim Schwarz

Vorspieler Bratschen

1978 in Mainz geboren studierte Joachim Schwarz Bratsche bei Prof. Hartmut Rohde an der Universität der Künste Berlin. Als Mitglied des Berliner Streichquartetts Arcando studierte er zusätzlich Kammermusik bei Prof. Eberhard Feltz an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin und erhielt Unterricht von Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Isaye-Quartetts und anderen. Er war mehrfach Preisträger und Bundessieger beim Wettbewerb Jugend musiziert und Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben. 1998 erhielt er einen Ehrenpreis des Mainzer Schott-Verlags und 2002 einen Sonderpreis der Deutschen Violagesellschaft. In frühen Jahren lernte er, u.a. als Solobratschist im Bundesjugendorchester, die Aufgabe im Orchester schätzen, und so spielt Joachim Schwarz heute im Mainzer Kammerorchester und im Kammerorchester Louis Spohr Kassel. Als gefragter Kammermusiker spielt er u.a. im Spohr-Ensemble und im Dejean Quartett. Seit September 2004 ist er Mitglied im Staatsorchester Kassel, seit 2013 hat er einen Lehrauftrag für Hauptfach Viola an der Universität Kassel.

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

1. Kammerkonzert (Viola)