preloader

Matthias Fuchs (Klamm) © Marina Sturm Matthias Fuchs (Klamm) $copy; Marina Sturm

Matthias Fuchs (Klamm) © Marina Sturm Matthias Fuchs (Klamm) $copy; Marina Sturm

Klamms Krieg © Marina Sturm Klamms Krieg $copy; Marina Sturm

Matthias Fuchs (Klamm) © Marina Sturm Matthias Fuchs (Klamm) $copy; Marina Sturm

Klamms Krieg

von Kai Hensel
JUST mobil I Klassenzimmerstück
Empfohlen ab 14 Jahren
Premiere: 30.09.2016, 11.00 Uhr |
Inszenierung: Thomas Hof
Kostüme: Brigitte Schima
Besetzung

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 30.09.16, 11.00 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 11.11.16, 20.15 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 15.12.16, 10.30 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 30.12.16, 20.15 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 23.02.17, 09.55 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 24.02.17, 08.00 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 21.03.17, 11.25 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Besetzung am 22.05.17, 09.45 Uhr

Klamm: Matthias Fuchs

Sascha hat aufgrund einer schlechten Note sein Abitur nicht bestanden.

»Mein Schüler, richtig. Deutsch-Leistungskurs, ein Jahr über Ihnen, der Abiturjahrgang. Ein schlechter Schüler! Obwohl ich wußte, dass sechs Punkte nötig gewesen wären, um ihn das Abitur bestehen zu lassen, habe ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht.«

Die Klasse erklärt daraufhin ihrem Lehrer Herrn Klamm symbolisch den Krieg durch totale Verweigerung. Denn Sascha hat sich umgebracht.

So redet Klamm gegen eine Mauer des Schweigens an, argumentiert und verteidigt, versucht es mit Hohn und mit Drohungen. Immer mehr entpuppt er sich als gestörte Persönlichkeit, zerrieben von Ehrgeiz, blindem Hass und einsamer Verzweiflung.

»Klamms Krieg« ist ein kluges, witziges und böses, brandaktuelles Psychogramm, das den Ursachen von Abhängigkeit und Unterdrückung im System Schule auf den Grund geht.

2002 wurde das Stück mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnet.

Empfohlen ab 14 Jahren

Vorstellungen
30.09.16, 11.00
JUST mobil | Klassenzimmerstück
11.11.16, 20.15
15.12.16, 10.30
30.12.16, 20.15
23.02.17, 09.55
24.02.17, 08.00
21.03.17, 11.25
22.05.17, 09.45
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
tif
tif