preloader

von links nach rechts: Marta Herman (Erde), Tänzerinnen SOZO visions in motion, Natalia Perelló (Wasser), Elizabeth Bailey (Luft), Anna Nesyba (Morgenröte), Cozmin Sime (Zeit), Tänzerinnen SOZO visions in motion, Sibylle Beck (Tänzerin) © Karl-Heinz Mierke von links nach rechts: Marta Herman (Erde), Tänzerinnen SOZO visions in motion, Natalia Perelló (Wasser), Elizabeth Bailey (Luft), Anna Nesyba (Morgenröte), Cozmin Sime (Zeit), Tänzerinnen SOZO visions in motion, Sibylle Beck (Tänzerin) $copy; Karl-Heinz Mierke

vorne: Elizabeth Bailey (Luft), Cozmin Sime (Zeit) © Karl-Heinz Mierke vorne: Elizabeth Bailey (Luft), Cozmin Sime (Zeit) $copy; Karl-Heinz Mierke

Natalia Perelló (Wasser) © Karl-Heinz Mierke Natalia Perelló (Wasser) $copy; Karl-Heinz Mierke

links: Mitglieder des Kammerorchesters Louis Spohr, 
vorne: Marta Herman (Erde), Elizabeth Bailey (Luft),
dahinter: Ensemble und Tänzerinnen SOZO visions in motion © Karl-Heinz Mierke links: Mitglieder des Kammerorchesters Louis Spohr, 
vorne: Marta Herman (Erde), Elizabeth Bailey (Luft),
dahinter: Ensemble und Tänzerinnen SOZO visions in motion $copy; Karl-Heinz Mierke

Natalia Perelló (Wasser), Inna Kalinina (Feuer) © Karl-Heinz Mierke Natalia Perelló (Wasser), Inna Kalinina (Feuer) $copy; Karl-Heinz Mierke

vorne: Tänzerinnen SOZO visions in motion,
dahinter von links: Anna Nesyba (Aurora), Marta Herman (Erde), Inna Kalinina (Feuer) © Karl-Heinz Mierke vorne: Tänzerinnen SOZO visions in motion,
dahinter von links: Anna Nesyba (Aurora), Marta Herman (Erde), Inna Kalinina (Feuer) $copy; Karl-Heinz Mierke

Mitte: Anna Nesyba (Morgenröte),
Ensemble © Karl-Heinz Mierke Mitte: Anna Nesyba (Morgenröte),
Ensemble $copy; Karl-Heinz Mierke

Natalia Perelló (Wasser), Sibylle Beck (Tänzerin, stehend) und Ensemble © Karl-Heinz Mierke Natalia Perelló (Wasser), Sibylle Beck (Tänzerin, stehend) und Ensemble $copy; Karl-Heinz Mierke

Sibylle Beck (Tänzerin SOZO visions in motion), Cozmin Sime (Zeit) © Karl-Heinz Mierke Sibylle Beck (Tänzerin SOZO visions in motion), Cozmin Sime (Zeit) $copy; Karl-Heinz Mierke

Natalia Perelló (Wasser)
Kammerorchester Louis Spohr und Ensemble © Karl-Heinz Mierke Natalia Perelló (Wasser)
Kammerorchester Louis Spohr und Ensemble $copy; Karl-Heinz Mierke

Marta Herman (Erde), Tänzerinnen SOZO visions in motion © Karl-Heinz Mierke Marta Herman (Erde), Tänzerinnen SOZO visions in motion $copy; Karl-Heinz Mierke

Sibylle Beck (Tänzerin, stehend) und Tänzerinnen SOZO visions in motion © Karl-Heinz Mierke Sibylle Beck (Tänzerin, stehend) und Tänzerinnen SOZO visions in motion $copy; Karl-Heinz Mierke

Elizabeth Bailey (Luft), Tänzerinnen SOZO visions in motion und Ensemble © Karl-Heinz Mierke Elizabeth Bailey (Luft), Tänzerinnen SOZO visions in motion und Ensemble $copy; Karl-Heinz Mierke

Anna Nesyba (Morgenröte) © Karl-Heinz Mierke Anna Nesyba (Morgenröte) $copy; Karl-Heinz Mierke

Kammerorchester Louis Spohr, Elizabeth Bailey (Luft), Inna Kalinina (Feuer), Cozmin Sime (Zeit) © Karl-Heinz Mierke Kammerorchester Louis Spohr, Elizabeth Bailey (Luft), Inna Kalinina (Feuer), Cozmin Sime (Zeit) $copy; Karl-Heinz Mierke

Cozmin Sime (Zeit), Inna Kalinina (Feuer) © Karl-Heinz Mierke Cozmin Sime (Zeit), Inna Kalinina (Feuer) $copy; Karl-Heinz Mierke

Sibylle Beck (Tänzerin), Inna Kalinina (Feuer), Natalia Perelló (Wasser), Cozmin Sime (Zeit) © Karl-Heinz Mierke Sibylle Beck (Tänzerin), Inna Kalinina (Feuer), Natalia Perelló (Wasser), Cozmin Sime (Zeit) $copy; Karl-Heinz Mierke

Inna Kalinina (Feuer) © Karl-Heinz Mierke Inna Kalinina (Feuer) $copy; Karl-Heinz Mierke

Los Elementos © Olaf Schmitt Los Elementos $copy; Olaf Schmitt

Los Elementos

Harmonische Oper im italienischen Stil von Antonio Literes
Koproduktion der Kasseler Musiktage 2016 und des Staatstheaters Kassel in Zusammenarbeit mit SOZO visions in motion
Premiere: 28.10.2016, 20.00 Uhr | Alte Brüderkirche
Dauer: 1 Stunde
Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Inszenierung, Bühne und Kostüme: Zenta Haerter
Dramaturgie: Olaf A. Schmitt
Besetzung am 28.10.16, 20.00 Uhr

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Luft: Elizabeth Bailey
Aurora: Anna Nesyba
Wasser: Natalia Perelló
Feuer: Inna Kalinina
Erde: Marta Herman
Zeit: Cozmin Sime

Besetzung am 31.10.16, 20.00 Uhr

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Luft: Elizabeth Bailey
Aurora: Anna Nesyba
Wasser: Natalia Perelló
Feuer: Inna Kalinina
Erde: Marta Herman
Zeit: Cozmin Sime

Besetzung am 07.11.16, 20.00 Uhr

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Luft: Elizabeth Bailey
Aurora: Anna Nesyba
Wasser: Natalia Perelló
Feuer: Inna Kalinina
Erde: Marta Herman
Zeit: Cozmin Sime

Besetzung am 10.11.16, 20.00 Uhr

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Luft: Elizabeth Bailey
Aurora: Anna Nesyba
Wasser: Natalia Perelló
Feuer: Inna Kalinina
Erde: Marta Herman
Zeit: Cozmin Sime

Die vier Elemente Luft, Erde, Wasser und Feuer preisen die wundersamen Spiele der Natur und erwarten sehnsuchtsvoll den anbrechenden Tag: »Die Erde bringt Blumen, das Feuer belebt, der Wind gibt sein Säuseln und das Wasser sein Lachen.« Doch die Morgenröte lässt auf sich warten. Die ruhende Zeit lässt sich vom wilden Treiben der Elemente nicht beeindrucken und kündigt den neuen Tag erst zum gegebenen Zeitpunkt an. Als dieser endlich am Horizont aufscheint, ist der ausgelassenen Freude aller keine Grenze gesetzt.

Eine barocke Feier des Lebens und der Natur schrieb der auf Mallorca geborene Komponist Antonio Literes in seiner kurzen Oper Los Elementos die an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert entstand. Alle vier Elemente und auch die Morgenröte werden von hohen Frauenstimmen verkörpert, lediglich die unerschütterliche Zeit ist einer tiefen Männerstimme anvertraut. Literes bezeichnet sein Werk als »harmonische Oper im italienischen Stil«. Überraschende, häufig wechselnde Rhythmen treffen auf kompakte Da-capo-Arien, die gleichberechtigt auf alle Figuren verteilt sind.

In einer erstmaligen Koproduktion mit den Kasseler Musiktagen führt das Staatstheater Kassel seine Beschäftigung mit Barockopern fort. Dirigent Jörg Halubek intensiviert die musikalischen Erfahrungen der letzten Spielzeiten: Dieses Mal mit dem Kammerorchester Louis Spohr, das sich mit Darmsaiten und barockem Instrumentarium besondere Klangwelten erschließt. Choreografin Zenta Haerter, die seit Jahren mit Regisseur Andreas Kriegenburg arbeitet, lässt in der Alten Brüderkirche die vier Elemente als lebendige Wesen neu erscheinen.

Vorstellungen
28.10.16, 20.00
31.10.16, 20.00
07.11.16, 20.00
10.11.16, 20.00

Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Alte Brüderkirche
Alte Brüderkirche
Alte Brüderkirche
Alte Brüderkirche