preloader

Marco Zeiser Celesti

Chordirektor

Marco Zeiser Celesti, geboren in Rom, studierte zunächst Klavier bei Arnaldo Graziosi an der Musikhochschule Santa Cecilia in Rom und nebenbei als Privatschüler Komposition bei Alessandro Cusatelli.
1994 absolvierte er ein Studium im Fach Orchesterdirigieren bei Michael Gielen, Chorleitung bei Walter Hagen-Groll und Aufführungspraxis der alten Musik bei Nikolaus Harnoncourt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg. Parallel nahm er an zahlreichen internationalen Meisterkursen teil (Wien, Nürnberg, Szeged). Bereits während des Studiums sammelte er als musikalischer Assistent und Solorepetitor Erfahrungen an verschiedenen Opernhäusern (Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Salzburger Landestheater, Oper der Bundesstadt Bonn). 1994 ging er als Stellvertretender Chordirektor an die Oper der Bundesstadt Bonn und 2002 folgte ein Engagement als Chordirektor und Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Osnabrück.
Seit der Spielzeit 2005/06 ist Marco Zeiser Celesti Chordirektor am Staatstheater in Kassel.

In der Spielzeit 2015/16 am Staatstheater Kassel

Der Mond (Choreinstudierung)
Die Entführung aus dem Serail (Choreinstudierung)
Die Herzogin von Chicago (Musikalische Leitung)
Die Herzogin von Chicago (Choreinstudierung)
Die Liebe zu den drei Orangen (Choreinstudierung)
Die tote Stadt (Choreinstudierung)
Eugen Onegin (Choreinstudierung)
Kiss me, Kate (Choreinstudierung)
La Bohème (Choreinstudierung)
Norma (Choreinstudierung)
Rigoletto (Choreinstudierung)
Saul (Choreinstudierung)
Vorgestellt! – Einführungsmatinee zu DIE HERZOGIN VON CHICAGO (Musikalische Leitung)
2. Sinfoniekonzert / Bußtagskonzert (Choreinstudierung)