preloader

Maria Munkert

Schauspielerin

Maria Munkert studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und gewann 2006 den Solo- sowie den Ensemblepreis des Schauspielschultreffens in München. Nach Gastengagements am Schauspielhaus Düsseldorf und am Theater Bonn war sie von 2006 bis 2013 Ensemblemitglied des Theaters Bonn, wo sie unter anderem Ariel in Shakespeares Der Sturm, Agnes in Kleists Die Familie Schroffenstein, Elektra in Elektra/ Orest von Sophokles, Karoline in Horváths Kasimir und Karoline und Selma in Hauptmanns Die Ratten spielte. 2012 gewann sie den Thespis-Preis der Theatergemeinde Bonn. Weitere Gastengagements führten sie an's Theater Heidelberg, das Hessische Staatstheater Wiesbaden sowie an das Niedersächsische Staatstheater Hannover. Sie arbeitete mit den Regisaseuren Dominic Friedel, Schirin Khodadadian, Alexander Nerlich, Heike M. Goetze und Lukas Langhoff zusammen.
2015/16 gastierte Munkert am Staatstheater Kassel als Isa in Wolfgang Herrndorfs Tschick. 2016/17 ist sie Ensemblemitglied.

 

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

Die Räuber (Schweizer)
Ein idealer Mann (Madame Markbidis, Vorsitzende des Athener Sportkomitees)
Im Kino (The Flick) (Rose | Skylar | Mann)
Katzenjammer, Schwarze Katze, Weiße Katze
Konsens (Kitty)
Lost and Found (Maryam Sabry)
Prinz Friedrich von Homburg (Rittmeister von der Golz)
Resonanzboden 132
Schauspielrevue – Szenische Vorstellung der neuen Spielzeit mit dem Schauspiel- und Tanzensemble
Tschick (Isa, Mona, Mutter u.a.)