preloader

Mathis Neidhardt

Bühnen- und Kostümbildner

Bühnenbildner (Gast)

Mathis Neidhardt studierte Bühnen- und Kostümbild in Dresden sowie Film in Frankfurt am Main. Von 1992 bis 2001 war er als Bühnen– und Kostümbildner am Staatsschauspiel Dresden engagiert. Seit 2002 verbindet ihn eine enge künstlerische Partnerschaft mit Jens-Daniel Herzog, mit dem er seither zahlreiche Inszenierungen erarbeitet hat, zunächst für das Schauspiel, seit 2004 auch zunehmend für die Oper. Dazu zählen u.a. DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL (Mozart), die Uraufführung von FIESQUE (Lalo) sowie DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG (Wagner) in Mannheim, eine szenische Umsetzung des ELIAS (Mendelssohn) in Mainz, ORLANDO (Händel), KÖNIGSKINDER (Humperdinck) und INTERMEZZO (Strauss) am Opernhaus Zürich, TURANDOT (Gozzi/ Schiller) in München, LOHENGRIN (Wagner) in Frankfurt und GIULIO CESARE (Händel) an der Semperoper Dresden. Zuletzt entwarf er am Staatstheater Kassel die Bühne für Lear von Aribert Reimann. In der Spielzeit 12014/15 kehrte er ans Opernhaus zurück mit dem Bühnenbild für Un Re in Ascolto von Luciano Berio.In der Spielzeit 2017/18 verantwortet Mathis Neidhardt das Bühnen- und Kostümbild für The Rake’s Progress.



In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

The Rake's Progress (Bühne und Kostüme)