preloader

Momme Röhrbein

Bühnenbildner

In Berlin geboren, wuchs Momme Röhrbein in seiner Heimatstadt, New York und Havanna auf. Nach dem Abitur 1983 absolvierte er mehrere Assistenzen bei Karl-Ernst Herrmann (Schaubühne am Lehniner Platz), am Théâtre de la Monnaie, Brüssel, am Theater an der Wien und an der Staatsoper Wien. Daneben arbeitete er mehrfach als Assistent und Ausstatter beim Film.
Seit 1989 ist Momme Röhrbein freischaffend tätig und arbeitete seitdem im Schauspiel mit Regisseuren wie Katharina Thalbach (am Thalia Theater Hamburg, am Maxim Gorki Theater Berlin, am Theater Basel und an der Komödie am Kurfürstendamm),  Matthias Hartmann (am Schauspielhaus Hamburg, am Residenztheater München), Stephan Suschke (am Berliner Ensemble  und am Staatstheater Saarbrücken), Leander Haußmann (am Thalia Theater Hamburg) sowie mit Markus Völlenklee (am Münchner Volkstheater).

Am Staatstheater Kassel zeichnete er sich verantwortlich für das Bühnenbild des Tanztheater-Stückes von Johannes Wieland Aurora.

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

eternal prisoner (Bühne)
you will be removed [UA] (Bühne)