preloader

Ole Schmidt

Schauspielmusiker (Gast) 

Ole Schmidt absolvierte ein Studium der »lichten muziek« an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten. Nach Köln, Düsseldorf und Leipzig lebt er seit 2009 in Frankfurt am Main. Seit 1995 arbeitet er als Bühnenmusiker für Schauspiel. Siehe auch www.oleschmidt.info.

Er arbeitete u.a. mit Philip Tiedemann, Gustav Rueb, Patrick Schlösser, Anna Badora, Peter Hailer und Markus Dietz am Staatstheater Mainz, dem Nationaltheater Mannheim, dem Berliner Ensemble, dem Schauspielhaus Graz, Theater in der Josefstadt / Wien, Burgtheater Wien, Schauspiel Leipzig, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Bochum und sogar einmal – gemeinsam mit Markus Dietz – am Staatstheater Kassel bei Sommer von Edward Bond in der Spielzeit 1997/98. In der Spielzeit 2010/11 war Ole Schmidt für das Sounddesign zu Woyzeck von Georg Büchner in der Inszenierung von Markus Dietz am Staatstheater Kassel verantwortlich.

In der Spielzeit 2012/13, komponierte er die Musik zu Wir lieben und wissen nichts von Moritz Rinke und entwarf das Soundesign für Macbeth von Shakespeare, beides ebenfalls Inszenierungen von Markus Dietz. 2014/15 entwarf er den Sound zu Nachtasyl, in der Spielzeit 2015/16 den zu  Kabale und Liebe, Gaunerstück und Ein Volksfeind. In der Spielzeit 2016/17 wirkt er an Die Orestie mit.

In der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Kassel

Am Boden (Musik)
Die Orestie (Musik)
Die Ratten (Musik)