preloader

Operncafé LUCIO SILLA

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Inszenierung: Stephan Müller
Bühne: Siegfried E. Mayer
Kostüme: Carla Caminati
Moderation: Dr. Ursula Benzing

OPERNCAFÉ – EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG ZU

LUCIO SILLADRAMMA PER MUSICA IN DREI AKTEN VON WOLFGANG AMADEUS MOZART  TEXT: GIOVANNI DI GAMERRA 

Ein Tyrann, der sich besinnt und am Ende einer langen Schreckensherrschaft Gnade walten lässt und um Verzeihung bitten kann? Das ist heute nichts als politisch-soziale Utopie. Jedoch ist es historisch verbürgt, dass der römische Potentat Lucio Silla so handelte. Mozart und Gamerra dann begreifen Sillas Geschichte zunächst als eine, wo Intrige, Lüge und Angst unter den Menschen herrschen; die Sehnsucht nach Ruhe und Liebe ist größer denn je, und auch der Ruf nach Freiheit, im Privaten wie im Öffentlichen, wird immer lauter.

 Welche Einzelschicksale sich dahinter verbergen, wie Mozart zu einem fesselnden Wechselspiel von Text und Musik fand, oder auch warum Stephan Müller so viel Lebensrealität in dieser atemberaubenden Oper sieht das alles erfahren Sie bei unserem Operncafé. Natürlich auch mit einer Pause für Kaffee und Kuchen.

MIT Jörg Halubek, Musikalische Leitung | Stephan Müller, Inszenierung | Elizabeth Bailey, Giunia | Maren Engelhardt, Cecilio | Lin Lin Fan, Celia | Bénédicte Tauran, Cinna || Bassem Alkhouri, Aufidio | Tobias Hächler, Lucio Silla | KLAVIER: Serena Stella

Samstag, 2. Dezember, 15.00 Uhr | Opernfoyer Eintritt frei 

 

Vorstellungen
02.12.17, 15.00
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Opernfoyer