preloader

Opernsoiree JENUFA

Musikalische Leitung: Francesco Angelico
Inszenierung: Markus Dietz
Moderation: Dr. Ursula Benzing / Mayke Hegger / Christian Steinbock
Besetzung am 29.01.18, 19.00 Uhr

Musikalische Leitung: Francesco Angelico
Jaclyn Bermudez
Ulrike Schneider
George Oniani
Klavier: Giulia Glennon
1. Violine: Yoerae Kim

Einführungsveranstaltung zu Jenufa

»Reden wir nicht über Mozart – reden wir über Janáček«, sagte Rafael Kubelik einmal. Und da wir den unvergleichlichen Mozart in dieser Spielzeit mit Lucio Silla und Zauberflöte gleich zweimal präsentieren, wollen wir dies tun – und mehr noch, wir nehmen Leoš Janáček auch beim Wort. Bevor wir im Februar mit seiner Oper Jenufa Premiere feiern, sprechen wir in unserer Soiree über den großen mährischen Komponisten, für den sich die Seele der Menschen durch die Melodie seiner gesprochenen Worte tiefer offenbarte als alles andere. Janáček entschloss sich nach der Uraufführung 1904 in Brünn noch einmal zu Änderungen an Jenufa und stellte sie 1908 erneut vor: Es ist die tragische Geschichte nicht nur Jenufas, die den Schmerz über den Tod ihres Neugeborenen aushalten muss; es ist auch die ihrer Ziehmutter, der Küsterin, für die, eingezwängt in engen Moralvorstellungen, Pflichterfüllung die einzige Garantie bedeutet, akzeptiert zu werden. So macht Janáček letztlich die allgemein gefasste Problematik des Individuums und seinem Verhältnis zur Gesellschaft zum Thema.
Natürlich kommt Janáček bereits am 29. Januar auch zu Gehör mit Ausschnitten aus Jenufa und seiner »Suite für Streicher« (1877), präsentiert von MusikerInnen des Staatsorchesters. Darüber hinaus gewähren wir im Zuschauerraum schon erste Einblicke in die ästhetische Umsetzung von Janáčeks Meisterwerk.

Und mit »Powidltatschkerln« sorgt unsere Theater-Gastronomie für eine traditionell tschechische Pausenverköstigung (3 Euro).

Mit Jaclyn Bermudez (Jenufa), Ulrike Schneider (Küsterin), George Oniani (Laca Klemen), Giulia Glennon (Klavier) 
Streichquintett: Yoerae Kim (1. Violine), Elvan Schumann (2. Violine), Joachim Schwarz (Viola) Manfred Schuman (Cello), Jan Harborth (Bass)
GMD Francesco Angelico (Musikalische Leitung), Markus Dietz (Inszenierung), Mayke Hegger (Bühne)
Moderation: Dr. Ursula Benzing

Vorstellungen
29.01.18, 19.00
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, KasselHessen0561/1094222
Opernfoyer