Dezember Januar Februar März April Mai Juni
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
September 2018
Sonntag
30
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
15:30 Uhr
Opernführer - live
16:00 — 18:40 Uhr
Opernhaus SoNm

Konzertante Aufführung
Vincenzo Bellini
Tragedia lirica in zwei Akten
Text: Felice Romani nach Luigi Scevola
Giulietta Capuleti liebt Romeo, den Sohn der verfeindeten Familie Montecchi. Der Vater aber hat ihr einen anderen Bräutigam bestimmt. Seit dem 16. Jahrhundert nahmen sich zahlreiche Dichter und Komponisten des Stoffes um die zwei unglücklich Liebenden an. Bellinis Tragedia lirica erzählt den letzten Tag im Leben des Paares.
Mehr erfahren
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
19:00 Uhr
Schauspielführer - live
19:30 — 21:30 Uhr
Schauspielhaus
Eugene O’Neill
In der Übersetzung von Michael Walter
Niemand spricht es aus, aber die Sucht lastet wie ein Fluch auf der Familie Tyrone. Alle sind verstrickt, alle lieben sich, alle belügen sich. Jeder ist am anderen schuldig geworden. Ein Tag in der Familie Tyrone von acht Uhr morgens bis Mitternacht. 
Mehr erfahren
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
20:15 — 22:00 Uhr
tif – Theater im Fridericianum
Stückentwicklung
Endlich hat die Menschheit sich durchgerungen. Die Probleme der Welt sind gelöst. Ernsthaft. Kein Hintertürchen. Alles ist wunderbar. Wie lebt es sich in einer Gesellschaft, die alle Antworten gefunden hat? Gibt es ein großes, allgemeines Glück, das keinen Preis hat?
Mehr erfahren