Lauren Rae Mace

Dramaturgie und Company-Management
Zur Person
Lauren Rae Mace wurde 1984 in Greenwich, England, geboren und wuchs in den USA auf. 2003 erhielt sie ihr Diplom an der Interlochen Arts Academy und besuchte später das California Institute of the Arts, wo sie Tanz, Komposition und Psychologie studierte. Während ihres Studiums nahm sie an mehreren Workshops Teil, u. A. an der School of American Ballet, Joffrey Ballet und Alonzo King Lines Contemporary Ballet. Als sie nach London zurückzog, besuchte Sie die International School for Corporeal MIME. Während ihrer Zeit als Performerin trat Mace im Barbican, Tate Britain, Bauhaus Ost in Berlin, The RedCat in Los Angeles und beim Loop Festival in Barcelona auf. Sie arbeitete als Proben und Trainingsleiterin und choreografische Assistentin für mehrere Künstler am Staatstheater Kassel, wie Johannes Wieland, Maxine Doyle von Punchdrunk, Tom Weinberger von Batsheva und Helder Seabra von Eastman Sidi-Larbi. 2014 beteiligte sie sich an einer musikalischen Kooperation mit dem Komponisten Christoph Littman für Felix Landerers Auftragswerk "Icons" beim Scapino Ballet in Rotterdam.

Derzeit ist sie Leiterin der Tanzdramaturgie und des Company Managements für Tanzdirektor Johannes Wieland am Staatstheater Kassel.

Aktuelle Produktionen
Uraufführung

Ares

Johannes Wieland
Uraufführung

anarchy of the body

»re-recreator« von Johannes Wieland |  »Ei« von Annamari Keskinen und Ryan Mason
Deutschsprachige Erstaufführung

Moskitos

Lucy Kirkwood