Theater und Schule

Unsere pädagogischen Vermittlungsangebote
Die Musiktheater-, Theater-, Tanztheater- und Konzertpädagog*innen des Staatstheaters kooperieren mit zahlreichen Schulen und bildenden Institutionen in Kassel und der Region.
ANGEBOTE ALLER SPARTEN
STUFENPATENSCHAFTEN
An Ihrer Schule besteht Interesse, Kooperationsschule zu werden? Eine Kooperation kann über eine Stufenpatenschaft langsam beginnen - einzelne Jahrgänge oder Klassenverbände starte mit einem möglichst regelmäßigen Austausch mit dem Staatstheater, sodass die innerschulische Infrastruktur zur Organisation einer Kooperation langsam getestet und ausgebaut werden kann.
KONFERENZBESUCHE ZUR BERATUNG
Auf Wunsch stellen wir Ihnen individuell auf Ihrer Fach- und Gesamtkonferenz den aktuellen Spielplan sowie unsere pädagogischen Angebote vor.
MATERIALMAPPEN FÜR LEHRER*INNEN
Zu den meisten Inszenierungen sowie zu Kinder- und Jugendkonzerten erstellen wir Materialmappen, welche auf Anfrage kostenfrei digital oder in Papierform versendet werden. Dadurch ist eine anregende Vor- oder Nachbereitung der Produktionen durch ergänzende Impulse unsererseits im Unterricht möglich.
PRAKTISCHE VOR- UND NACHBEREITUNGEN
Im Zusammenhang mit einem Vorstellungs- oder Konzertbesuchs kommen wir, je nach Absprache, zu Ihnen in den Unterricht oder Sie zu uns ans Haus, um den Besuch der Schüler*innen im Staatstheater spielerisch vor- oder nachzubereiten. Auf Anfrage auch in englischer Sprache.
PROBENBESUCHE
Für Kindergärten und Schulklassen bieten wir die Möglichkeit eines Probenbesuchs inklusive einer entsprechenden Vorbereitung.
PREMIERENKLASSEN
Eine Schulklasse begleitet den Entstehungsprozess einer Inszenierung. Dies umfasst einen Einblick in den Probenstart,
einen Vorbereitungsworkshop, eine Theaterführung, einen Probenbesuch und einen Vorstellungsbesuch.
PÄDAGOG*INNENFORTBILDUNGEN
Für alle musik-, theater- und tanzbegeisterten Pädagog*innen bieten wir in regelmäßigen Abständen Fortbildungen zu verschiedenen Aspekten der vertretenen Sparten an. 
PHYSIKUNTERRICHT AUF DER OPERNBÜHNE
Das Theater als außerschulischer Lernort bietet auf Anfrage mehrmals im Schuljahr die Möglichkeit, physikalische Gegebenheiten und deren Anwendungen im Theater auf experimentelle Weise zu entdecken und mit den Gewerken direkt in Austausch zu treten.
Empfohlen für alle Schulformen ab Jahrgangsstufe sieben.
SCHAUSPIEL-ANGEBOTE
WORKSHOPS MIT PROBENBESUCH
Für ausgewählte Inszenierungen bieten wir spezielle Workshops für Pädagog*innen an, in denen im Gespräch und mit ggf. spielpraktischen Elementen Interessierte mehr über die Hintergründe der Inszenierung erfahren. Hier können Sie Fragen stellen und alles Wissenswerte herausfinden. Wir geben Ihnen Anregungen, wie Sie selbst einen Vorstellungsbesuch mit Ihren Schüler*innen vor- oder nachbereiten können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit gemeinsam eine Endprobe der jeweiligen Inszenierung zu besuchen.
LEBENDIGES PROGRAMMHEFT
Sie haben Lust gemeinsam mit ihrer Klasse die Einführung für eine Produktion zu übernehmen und spielerisch zu gestalten? Wir begleiten Ihren Probenprozess und koordinieren einen Termin mit Ihnen.
THEATERPÄDAGOGISCHE GRUNDLAGEN
für Studierende und Auszubildende
Auf Anfrage bieten wir spezielle Seminare an, in denen wir spielerisch die verschiedenen Mittel der Theaterpädagogik vermitteln und ihre Verwendung im sozialen Kontext erläutern. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Studierende der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik und des Lehramts sowie an Erzieher*innen in Ausbildung.
TANZTHEATER-ANGEBOTE
KLASSE TANZ (Premierenklasse)
Eine Schulklasse kann den Entstehungsprozess einer Tanztheater- Produktion verfolgen. Dies beinhaltet zwei Tanztheater-Workshops in der Schule, eine Führung im Theater, einen Probenbesuch und den Besuch einer Vorstellung. Angeboten wird dieses Format für alle Tanztheater-Inszenierungen, ausgenommen die Choreografische Werkstatt.
TANZ IST KLASSE (Impulsworkshops)
Unsere Tanztheaterpädagogin kommt in die Schule und beantwortet in einem Workshop alle Fragen rund um Tanzarten, Bewegungsqualitäten, was zeitgenössischer Bühnentanz überhaupt ist und hilft bei der Inszenierung eines eigenen Tanztheater-Stückes.
TANZWOCHE (Mitgestaltung von Projektwochen)
Unsere Tanztheaterpädagogin hilft bei der Gestaltung einer Projektwoche, bei der es um das Kreieren einer Choreografie oder die intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Tanz geht.
TANZ TO GO (Stückvor- und -nachbereitende Workshops)
Im Zusammenhang mit einem Besuch einer unserer Tanztheater-Produktionen werden in einem tänzerischen Workshop alle offenen Fragen zu dem Stück ganz praktisch beantwortet.
KONZERT-ANGEBOTE
ORCHESTERPATENSCHAFTEN
Musiker*innen des Staatsorchesters übernehmen, unterstützt
von unserer Konzertpädagogin, jeweils für ein bis zwei Jahre die Patenschaft für eine Klasse einer Grund- oder weiterführenden Schule und ermöglichen so ganz besondere Einblicke in die Arbeit des Orchesters und den Alltag als Musiker*in.
INSTRUMENTENVORSTELLUNG
Sind Trompeten aus echtem Gold gemacht? Kann man mit Kontrabässen Kerzen ausblasen? Und wie viel wiegt eine Harfe? Diese und viele andere Fragen beantworten die Musiker*innen des Staatsorchesters bei Instrumentenvorstellungen in Schulen und Kindergärten.
MUSIKTHEATER-ANGEBOTE
MUSIKTHEATER-WORKSHOPS
Was ist eine Oper? Wie erzählt Musik Geschichten? Wie entsteht das Musiktheater?
Opern erzählen Geschichten, die zeitlos sind. Sie handeln von Liebe, Coming of Age, Konflikten und Versöhnung, Traum und Realität, Tod und Hoffnung, Zauber und Fantasiewelten. Immer geht es darum, was uns Menschen bewegt und beschäftigt.

In den Musiktheater-Workshops nehmen Kinder und Jugendliche an unterschiedlichen Aktionen und praktischen Übungen teil. Über ihre Erlebnisse lernen sie den Inhalt, die Charaktere und die Musik der Oper kennen und werden dadurch auf den Opernbesuch vorbereitet. Außerdem werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und entdecken so das Theater »von innen«.

Nach Absprache können die Workshops in der Schule oder im Theater stattfinden.
KOOPERATIONSSCHULEN
Unsere Kooperationsschulen haben den Anspruch, dass alle Schüler*innen mindestens einmal im Jahr das Staatstheater Kassel besuchen. Sobald der Spielplan für die neue Spielzeit steht, planen wir gemeinsam mit den Lehrkräften den Besuch der für die Jahrgangsstufen passenden Produktionen, sowie die theater-, musiktheater-, tanztheater- und konzertpädagogische Betreuung rund um den Vorstellungsbesuch. Somit kann für alle nach diesem Modell mit uns kooperierenden Schulen eine verlässliche Praxis der kulturell-ästhetischen Bildung stattfinden. Für uns ist dies ein regelmäßiger, inspirierender und lebendiger Austausch mit den didaktischen Fachschaften und unserem Zielpublikum.

Folgende Kooperationsschulen stehen für die
Spielzeit 2019-20 fest:

  • Carl-Schomburg-Schule Kassel
  • Dr.-Georg-August-Zinn-Schule Gudensberg
  • Friedrichsgymnasium Kassel
  • Georg-Christoph-Lichtenberg Schule Kassel
  • Wilhelmsgymnasium Kassel
  • Wilhelm-Leuschner-Schule Niestetal
  • Steinwald Schule Neukirchen

Wenn Sie Interesse daran haben, eine Kooperationsvereinbarung mit uns einzugehen, wenden Sie sich bitte an das Team vom Jungen Staatstheater. 

Telefon: 0561 1094 - 400 | Mail: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de
JUST-MOBIL
Mobile Produktionen werden für Kindergarten oder Klassenzimmer angeboten. 
Die mobilen Aufführungen sind individuell buchbar, es sind keine festen Spieltermine vorgesehen.

Informationen zu unseren mobilen Produktionen gibt es hier.