Abobüro

Abo-Telefon: 0561 1094-333
E-Mail: abobuero@staatstheater-kassel.de
Abo-Fax: 0561 1094-5182
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr und 16.30 bis 18.00 Uhr  
Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr
Der Eingang zum Abobüro liegt an der Ernst-Krenek-Treppe gegenüber vom Ottoneum.
Abonnements Spielzeit 2019–20
Der Einstieg in ein Abonnement ist jederzeit möglich: Wir passen den Preis je nach Zeitpunkt und verbleibenden Vorstellungen an. Die Mitarbeiter*innen unseres Abobüros beraten Sie gerne!
Die Theater-Card
Preis 75 Euro

Mit der Theater-Card erhalten Sie ein Jahr lang Theaterkarten zum halben Preis in den Preisgruppen I – IV (außer Premieren, Gastspiele oder Sonderveranstaltungen).
Schnupper-Abo
Unser Schnupper-Abo: fünf Vorstellungen zu stark vergünstigen Preisen!

Die neuen Schnupper-Abos gehen ab dem 13. November 2019 in den Verkauf und sind ausschließlich im Abonnement-Büro erhältlich.
Schriftliche Bestellungen (auch per E-Mail) sind jederzeit möglich.

Neu: Das Vario-Abo
Noch attraktivere Preisgestaltung, noch mehr Flexibilität: Aus dem Wahl-Abo wird das Vario-Abo!

Ihre Vorteile beim Vario-Abo:

  • 12 Vario-Aboschecks inbegriffen statt bisher 10 Wahl-Aboschecks
  • Der Preisvorteil erhöht sich von 15% auf 20%
  • Gruppennutzung: Vario-Aboschecks sind übertragbar
  • Spielstättenübergreifend einsetzbar (von Schauspiel auf Musiktheater gegen Aufpreis) 
Jugendtheater-Ring
Das Theater-Abo für Jugendliche (in der Ausbildung bis zum 25. Lebensjahr) mit fünf Aufführungen an festen Terminen im Opernhaus, Schauspielhaus und tif für 23 Euro.
Auch an der Theaterkasse erhältlich. 
Das Theaterbus-Abo
Mit unserem Theaterbus-Abo bieten wir allen Theaterfreund*innen aus dem Kasseler Umland einen besonderen Service an. An fünf Sonntagen der Spielzeit 2019–20 laden wir Sie herzlich zu uns ins Staatstheater Kassel ein. Wir fahren Sie auf verschiedenen Routen aus dem Kasseler Umland bequem, sicher, kostengünstig und umweltfreundlich mit einem Reisebus zum Staatstheater Kassel und wieder zurück. Erleben Sie in unserem Musiktheater über-schäumende Gefühlswelten, tragische und märchenhafte Schicksale oder die große Frage der Theodizee im Broadwaygewand.