Darrin Lamont Byrd

Zur Person
Seit 30 Jahren steht der in New Jersey (USA) geborene Darrin Lamont Byrd auf den Bühnen dieser Welt und feierte unter anderem als Hauptdarsteller in Dreamgirls, Five Guys Named Moe, Riverdance am Broadway und auf Welt-Tournee Erfolge. In Big River war er 1997 für den Carbonell Award als bester Schauspieler in einem Musical nominiert. Darrin Lamont Byrd zog 2003 nach Hamburg und spielte sieben Jahre lang die Rolle des Mufasa in Der König der Löwen. 2014 produzierte er mit der Konzertversion von Dreamgirls seine erste eigene Show. Von 2015 bis 2018 war Darrin Lamont Byrd in Ragtime in Deutschland und Österreich und in Bernsteins Mass am Theater Lübeck zu sehen. Zuletzt veröffentlichte er mit seiner Jazz-Soul-Funk-Fusion-Band Souldacity ihr Debutalbum »These are the Days« und sang für Sherlock Holmes – Next Generation am Deutschen Theater in München. Darrin Lamont Byrd freut sich darauf, Sänger bei 70s in Concert in der Spielzeit 2019/20 am Staatstheater Kassel zu sein.
Aktuelle Produktionen