La Traviata

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi
Text: Francesco Maria Piave nach »Die Kameliendame« von Alexandre Dumas
PREMIERE 19. September 2020
Sprache in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Kostprobe
Sa 12 Sep

19:00 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Premiere
Sa 19 Sep

19:30 — 22:30 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel

Inhalt
Pariser Salon    |    Verzicht    |    Hingabe
»Sempre libera – Ewig frei zu sein«, schwört die Pariser Edelkurtisane Violetta Valéry. Für sie zählen nur der Rausch des Augenblicks und die unbedingte Freiheit, bis sie Alfredo Germont und mit ihm die Liebe kennenlernt. Durch diese Begegnung beginnt für sie die Suche nach sich selbst im Labyrinth des Lebens. Violetta entscheidet sich für eine Zukunft an Alfredos Seite, doch ihr Glück endet jäh, als Alfredos Vater die Auflösung der Beziehung verlangt: Die Zukunft seiner eigenen Familie stehe auf dem Spiel. Schweren Herzens verlässt Violetta Alfredo und kehrt in die Halbwelt zurück, der sie sich entflohen glaubte. Verstoßen von Alfredo und von der Tuberkulose gezeichnet, erwartet sie dort ein bitteres Ende.
Der 1848 erschienene Roman wie auch das wenig später entstandene Schauspiel Die Kameliendame tragen autobiografische Züge: Ihr Schöpfer Alexandre Dumas (Sohn) hatte selbst in jungen Jahren eine Beziehung zu der bildschönen Pariser Kurtisane Marie Duplessis.
Ihn führte diese Liaison in die Armut, sie wurde von der Schwindsucht dahingerafft. Als Giuseppe Verdi erstmals mit Dumas’ Werk in Berührung kam, war er hingerissen von dem Stoff. Dass es ein Wagnis war, eine Kurtisane zur Titelheldin zu erklären, war dem Komponisten durchaus bewusst. Doch Verdi besaß stets den Mut, gegen Zensur und Opernkonvention zu verstoßen, wenn er es für nötig erachtete und es darum ging, seine Zuschauer*innen emotional tief zu berühren.
Besetzung
Musikalische Leitung
Nachdirigat
Inszenierung
Bruno Klimek
Bühne
Hermann Feuchter
Kostüme
Tanja Liebermann
Dramaturgie
Choreinstudierung