Magali Gerberon

Zur Person
Magali Gerberon studierte an der Akademie für bildende Künste in Enschede und am Studio Berçot in Paris und war zunächst in der Modebranche tätig. Im Anschluss wurde sie als Kostümassistentin und Kostümbildnerin an die Städtischen Bühnen Münster engagiert. Seit 2000 arbeitet sie freiberuflich als Kostümbildnerin für Theater, Musiktheater, Tanz sowie TV und Musikvideos im In- und Ausland.
So verantwortete sie beispielsweise das Kostümbild für Die tote Stadt an der Opéra National du Rhin in Strasbourg und der Opéra du Châtelet in Paris, Le Nozze di Figaro bei der Sommeroper Alden Biesen in Belgien, La Cenerentola an den Städtischen Bühnen Köln, Die Zauberflöte am Staatstheater Braunschweig, Il Trovatore am Staatstheater Nürnberg, Semele an der Schottish Opera Glasgow, Don Giovanni beim Operosa Festival in Varna, Il Trittico an der Opera Zuid in Maastricht, Carmen an der Oper Kiel und am Saarländischen Staatstheater sowie Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny in Tel Aviv.
Zu ihren letzten Engagements gehören La Bohème in Würzburg, Nabucco in Mönchengladbach, Semele am Gärtnerplatztheater München, Orpheus in der Unterwelt in Kaiserslautern und West Side Story in St. Gallen.
Am Staatstheater Kassel schuf Magali Gerberon bereits das Kostümbild für The Rocky Horror Show und Jesus Christ Superstar. In der Spielzeit 2018–19 kehrte sie nach Kassel zurück und gestaltete das Kostümbild für Der Wildschütz.

Aktuelle Produktionen
Albert Lortzing