3. Kammerkonzert

Dejean Quartett & Gäste
21. Oktober 2019
Mo 21 Okt

19:30 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel

Programm
Werke von Thieriot

Auf dem Programm stehen Werke von Ferdinand Thieriot, einem Zeitgenossen und engen Vertrauten von Johannes Brahms. Lange vergessen, wird sein Oeuvre nun für den Konzertsaal wieder entdeckt!  Zu hören sein werden sein Quartett G-Dur sowie das Quintett C-Dur, beide für Flöte und Streicher. Beide Stücke sind weder auf CD noch im Internet zu Hören – es erwartet Sie eine einzigartige Gelegenheit, diese wunderbare Musik kennenzulernen.
Das Dejean Quartett besteht seit 2007 und vereint die Staatsorchester-Musiker Ullrich Pühn, Helmut Simon, Joachim Schwarz und Cornelius Schmaderer. Namensgeber für das Quartett ist der Arzt und Laienmusiker Ferdinand Dejean. Dieser hatte im Dezember 1777 dem jungen W. A. Mozart den Auftrag gegeben, für ihn und seine Freunde »ein Paar quattro für die flötte« zu komponieren. Mit Mozarts Quartetten erlangte die Kammermusikbesetzung Flöte, Violine, Viola und Violoncello eine große Popularität und etablierte sich im Musikleben. Das Repertoire des Dejean Quartetts zeigt aber, dass es für diese Besetzung weit mehr hörenswerte Werke gibt und spielt deshalb viele Stücke, die von weniger bekannten Komponisten stammen und dennoch qualitativ hochwertig sind.
Das Quartett gibt zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland, 2015 auch auf Einladung der Hessischen Landesregierung (Feierstunde zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz). Konzertreisen führten die Musiker u.a. nach Dubai, Abu Dhabi, Doha, Kuwait sowie in verschiedene Balkan-Länder, teilweise auf Einladung der Deutschen Botschaft. Zudem hielten die Musiker Workshops in den dortigen Konservatorien bzw. Musikfakultäten der Universitäten ab.