die entfaltung (UA)

Tanztheater: ein Stück von Johannes Wieland
10. April 2021
Nachgeholte Uraufführung aus der Spielzeit 2019-20

Inhalt
Dreißigtausend Augen    |    Weltformel    |    fractal mind
Das Ich aufgebrochen im fraktalen Blick der Libelle. Ihr Flügelschlag vibriert in einer verlorenen Sprache, die es neu zu lernen gilt. Auf dem polierten Jaspis des riesigen Auges spiegelt sich das Antlitz des Anderen als ein Rätsel, das dich wachhält. Ein Auge, das in dreißigtausend einzelne zerfällt, ein Universum, das in Milliarden Welten zerfällt, eine Natur, die in Billionen Gesetze zerfällt – Gesetze der Physik und der Magie, der Berechnung, der Beschwörung, der Moderne und der Barbarei, Gesetze, die den Kosmos in Formeln gießen und den Flug der Träume leiten: das Ich als Wurzel aus Imagination und Arithmetik. Das Du als Gravitationskraft eines Weltalls, in dem Du nicht alleine sein musst. Eine Galaxis, durchstreift vom Planetenschatten gigantischer, wunderschöner und fleischfressender Insekten … Was ist deine Theorie dazu, die dir erlaubt, auf ihnen zu fliegen – oder ihnen zum Opfer zu fallen?

The Ego broken up in the fractal gaze of a dragonfly. The beating ofits wings vibrating in a lost language that needs to be learnedanew. The polished jasper of the giant eye mirrors the face of the other:a puzzle keeping you awake. An eye disintegrating into thirtythousandsingle ones, a universe disintegrating into billions of worlds, a nature disintegrating into trillions of laws – laws of physics and magic, of reckoning, of conjuring, of modernism and barbarism; laws which cast the cosmos into formulas, guiding the flight of dreams: the Ego as the square root of imagination and arithmetics. The You as the gravitational force of a universe, where You do not have to be alone. A galaxy roamed by the planetary shadow of gigantic, beautiful and carnivorous insects ... What is your theory allowing you to fly on them – or fall victim to them?
Besetzung
Inszenierung und Choreogafie
Kostüme
Stefanie Krimmel
Dramaturgie