Giuseppe Palella

Kostümbildner
Zur Person
Giuseppe Palella studierte Bildhauerei an der Accademia di Belle Arti in Bologna, Gesang am Conservatorio Giovan Battista Martini in Bologna sowie Schauspiel und Zeitgenössische Musik an der Scuola di Musica di Fiesole in Florenz. 2019 gewann er den prestigeträchtigen Premio Abbiati Preis. Nach 10 Jahren in der Kostüm-Abteilung des Teatro dell’Opera in Rom wechselte er zum Bühnenbild.
Er stattete bereits Produktionen aus wie La Traviata, Samson et Dalila, Gianni Schicchi im Coliseu do Porto, Il Corsaro, Gianni Schicchi, La Medium und Lucia di Lammermoor am Teatro Giuseppe Verdi in Trieste, Lucia di Lammermoor am Teatro de la Maestranza in Sevilla, Don Pasquale im Palazzo Zuckermann in Padua, Chopin racconta Chopin im Teatro Costanzi in Rom, The Snow Queen am Teatro Puccini in Florenz und The Wizard of Oz am Teatro Carcano in Mailand.
Zu seinen letzten Engagements mit Regisseur Fabio Ceresa gehören u. a. I Puritani beim Festival Maggio Musicale Fiorentino und am Teatro Regio in Turin, Il Telefono, La scuola guida und Trouble in Tahiti am Teatro Orfeo in Taranto sowie Mascagnis Guglielmo Ratcliff beim Wexford Festival.
In der Spielzeit 2019–20 gestaltet er die Kostüme für Rusalka.
Aktuelle Produktionen
Lyrisches Märchen in drei Akten von Antonín Dvořák
Text: Jaroslav Kvapil