/

Candide

Broadway Revival 1974 Version
Musik von LEONARD BERNSTEIN | Buch von HUGH WHEELER nach Voltaire | Gesangstexte von RICHARD WILBUR | Zusätzliche Gesangstexte von STEPHEN SONDHEIM und JOHN LATOUCHE 
Deutsche Dialogfassung von MARCEL PRAWY 
Am Broadway produziert vom Chelsea Theatre Center of Brooklyn in Verbindung mit HAROLD PRINCE und RUTH MITCHELL | Die Broadway Produktion wurde konzipiert und inszeniert von HAROLD PRINCE
PREMIERE 25. Januar 2020
Sprache Songs in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge in deutscher Sprache
Dauer 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause
So 12 Apr

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Fr 24 Apr

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Sa 02 Mai

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
So 24 Mai

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Fr 29 Mai

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
So 07 Jun

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Sa 13 Jun

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
So 28 Jun

Songs: in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Dialoge: deutsch Bernstein begleitet seine skurile Personage auf eine Reise um die ganze Welt, an deren Ende sich einmal mehr bestätigt, dass hier alle in der besten aller möglichen Welt leben.
∆ MUSIKALISCHE LEITUNG Alexander Hannemann  ∆ INSZENIERUNG Philipp Rosendahl  
19:30 — 22:00 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel

Trailer
Inhalt
In welcher Welt leben wir? Wenn man dem Lehrmeister Dr. Pangloss – ein Optimist und Philanthrop, wie er im Buche steht – Glauben schenken darf, in der besten aller möglichen Welten. Das ist die positive Einstellung, die Pangloss an Candide und Kunigunde, dessen Geliebte, zu vermitteln versucht. Während Candide jedoch ein beschauliches Leben auf dem Lande bevorzugen würde, träumt Kunigunde von Jetset, Champagner und Juwelen. Beider Weltanschauungen werden jäh auf eine harte Probe gestellt, als ein Krieg ausbricht und die Liebenden trennt. So beginnt für Candide und Kunigunde eine entbehrungsreiche Odyssee rund um die Welt, die erst in Konstantinopel endet, wo abermals die Frage aufgeworfen wird: Welche ist denn nun die beste aller möglichen Welten? Werden es Candide und Kunigunde jetzt wissen?

Der komischen Operette liegt Voltaires 1759 geschriebene gesellschaftskritische Satire »Candide oder der Optimismus« zu Grunde, die Bernstein schon seit Längerem faszinierte. Darin wird die auf Gott und die Menschheit vertrauende Haltung des Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz tüchtig aufs Korn genommen. Neben der weltberühmten West Side Story zählt Candide zu den meistgespielten Bühnenwerken des amerikanischen Komponisten, der hier die Genres Oper und Musical kräftig und gekonnt durcheinanderwirbelt. Schon die ersten Takte der Ouvertüre – ein veritables Stückchen Musik auch für den Konzertsaal! – versprühen pure Lebensfreude und Pangloss’schen Optimismus.
Pressestimmen
HNA, Bettina Fraschke
Ein durchgeknallter, witziger, aber sehr durchdachter Abend. Musikalisch und sängerisch toll.
HNA
27. Januar 2020
klassik.com, Manfred Zweck
Der Regisseur Philipp Rosendahl zeigt [...] eine fulminante spritzige Show. [...] Ein gelungener Abend, der vom Publikum mit viel Applaus belohnt wurde.
klassik.com
18. Februar 2020
musicals, Marcus C. Leitschuh
Grell, skurril, schräg. […] es ist gut, wenn die Vielfalt des Genres immer wieder so hochkarätig zu entdecken ist wie in Kassel.
hr2-kultur, Robert Kleist
Das ist witzig, ironisch und es fällt die unglaubliche Spielfreude aller Figuren auf. […] Das Orchester […] klingt sehr durchsichtig, die Balance zwischen Stimmen und Orchester ist perfekt.
Zur hr2-Frühkritik
28. Januar 2020
Online Merker, Werner Häußner
Allein um dieser Musik willen lohnt es sich, [Candide] auf die Bühne zu bringen; für eine überzeugende Inszenierung braucht es – wie in Kassel zu erleben – den entsprechenden Sinn fürs Absurde und eine von kluger Ironie gewürzte, humorvolle Distanz zum Drang des Erzählens.
Online Merker
05. Februar 2020