Christian Steinbock

Dramaturg Musiktheater
Zur Person
Christian Steinbock, bei Lübeck geboren und aufgewachsen und mittlerweile im hessischen Wetzlar zu Hause, arbeitete zunächst als Schauspieler am Nordharzer Städtebundtheater, bevor er von 1997 bis 2003 an der Universität Köln Geschichte und Theaterwissenschaften studierte. In dieser Zeit entstanden verschiedene Beiträge zu Opernaufführungen und Konzerten sowie Einführungsveranstaltungen unter anderem an den Theatern Aachen und Koblenz, dem Aalto-Musiktheater Essen, der Oper Köln, der Deutschen Oper am Rhein sowie für das Festival für Alte Musik »Feste Musicali«.
Von 2003 bis 2012 war er als Dramaturg für Musiktheater, Konzert und Tanztheater am Stadttheater Gießen verpflichtet und war zudem von 2006 bis 2012 als Lehrbeauftragter am Musikwissenschaftlichen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen tätig. Von 2012 bis 2017 hatte er die Position als leitender Dramaturg für Musiktheater und Konzert am Staatstheater Braunschweig inne und gastiert seit dieser Zeit regelmäßig am Theater Koblenz (zuletzt für die Produktionen Der goldene Drache und La Cenerentola sowie die Uraufführung von Søren Nils Eichbergs Wolf unter Wölfen im November 2019). Seit der Spielzeit 2017–2018 ist er als Dramaturg für Musiktheater am Staatstheater Kassel engagiert.

Aktuelle Produktionen
Oper in zwei Akten von Benjamin Britten
Lyrisches Märchen in drei Akten von Antonín Dvořák
Text: Jaroslav Kvapil

Dramma giocoso in zwei Akten von Gioachino Rossini | Text: Jacopo Ferretti

L'ultimo sogno – Der letzte Traum

Annäherung an La Traviata
von Carlo Ciceri / Giuseppe Verdi | Text: Francesco Maria Piave nach Die Kameliendame von Alexandre Dumas
Auszüge aus Wolfgang Amadeus Mozarts großen Wiener Opern
Dritter Tag

Götterdämmerung

von Richard Wagner
Zweiter Tag

Siegfried

von Richard Wagner
Erster Tag

Die Walküre

Richard Wagner
Vorabend

Das Rheingold

Richard Wagner