/

Milan van Waardenburg

Musicaldarsteller (Gast)
Zur Person
Milan van Waardenburg sammelte erste Musicalerfahrungen bereits im Alter von elf Jahren. Von 2012 bis 2016 studierte er an der Fontys Hogeschool voor de Kunsten in Tilburg. Schon während dieser Ausbildung war er in verschiedenen Produktionen zu sehen: Into the Woods, Company, Ein Abend mit Kurt Weill und Rent. Neben seiner Ausbildung stand er drei Jahre als Sänger in einem niederländischen Freizeitpark auf der Bühne.
Den künstlerischen Durchbruch in Deutschland schaffte er 2016 mit der Rolle des Herberts in Tanz der Vampire am Theater des Westens in Berlin sowie auf der anschließenden Tour an das Deutsche Theater München und das Palladium Theater Stuttgart. Ab 2017 stand er als Quasimodo und Leutnant Frederic Charlus in der Tour-Produktion des Theaters des Westens von Der Glöckner von Notre Dame auf der Bühne, die ihn abermals nach München und Stuttgart führte. Es folgte mit Frozen – Disney in Concert eine weitere Tournee durch Deutschland, bei der er als Olaf und Kristoff zu erleben war.
2018 übernahm er die Rolle des Dimitri in der deutschen Erstaufführung von Anastasia im Stage Palladium Theater in Stuttgart. In Anastasia spielte er mit Judith Caspari, die beiden gelten seitdem als das Traumpaar der jungen deutschen Musicalszene. Auf dieses Engagement in Stuttgart folgte für Milan van Waardenburg die niederländische Inszenierung von Anastasia in Scheveningen. 
Am Staatstheater Kassel ist er in der Spielzeit 2020–21 erstmals zu Gast und wird als Gabe in dem Musical Next to normal zu sehen sein. 
Aktuelle Produktionen
Musik von TOM KITT | Buch und Gesangstexte von BRIAN YORKEY
Deutsch von Titus Hoffmann
Original-Broadwayproduktion von David Stone, James L. Nederlander, Barbara Whitman, Patrick Catullo und Second Stage Theatre
Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London.
Bühnenvertrieb in Deutschland: MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft mbH, Wiesbaden.