Mai Juni Juli
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Mai 2021
Montag
Mo
10
Mai
Mai
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
16.00 — 18.00 Uhr
Hofbuchhandlung Vietor

Signierstunde
mit Thomas Bockelmann

Einen farbenreichen Rückblick, der die vergangenen Spielzeiten mit ihren Höhepunkten und Besonderheiten noch einmal lebendig werden lässt und zugleich ein persönliches Porträt von Thomas Bockelmann zeichnet, bietet das Buch »Intendanz Thomas Bockelmann am Staatstheater Kassel 2004 – 2021«.

Ab dem 3. Mai ist ein Kauf in der Hofbuchhandlung Vietor möglich. Dort gibt es am Montag, 3. Mai, Mittwoch, 5. Mai und Montag, 10. Mai jeweils von 16 Uhr bis 18 Uhr die Gelegenheit sich das Buch von Thomas Bockelmann signieren zu lassen.
Donnerstag
Do
13
Mai
Mai
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
11.00 Uhr
Veröffentlichung des Audiowalks
nach dem gleichnamigen Buch von Martin Doerry
Die jüdische Ärztin Lilli Jahn lebte und praktizierte von 1926 bis 1943 in Immenhausen, dann kurz in Kassel, wo sie im August 1943 verhaftet und ins Lager Breitenau bei Guxhagen gebracht wurde. Die bis zu ihrem Tod in Auschwitz geschriebenen Briefe zwischen ihr und ihren vier auf sich alleine gestellten Kindern legen Zeugnis ab vom Alltag einer Familie angesichts ihrer gewaltsamen Zerstörung.
∆ INSZENIERUNG Thomas Bockelmann