Zur Person
Thomas Zipf absolvierte eine Ausbildung zum Fotografen am Lette-Verein Berlin und der HDK-Berlin im Bereich Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation mit dem Schwerpunkt Audiovisuelle Kommunikation und Film. Es folgten unter anderem freie Fotoarbeiten und Ausstellungen im Bereich Kunstfotografie mit der dänischen Künstlerin Lise Nellemann, Konzeption und Realisierung von grafischen und fotografischen Animationsprojekten für Theater, Musicals, Musiker und Messen, SFX und Animation für Musikvideos sowie Werbung. Er arbeitete mit Künstlern im Bereich Farbkorrektur, Retuschen und Animation für Print & Video. Am Humboldt-Lab-Dahlem konzipierte er eine Video und Bildinstallation, für den Friedrichstadtpalast Berlin Videoeinspieler der Kindershow »Ganz schön Anders«. Ebenso erstellte er für Schönbergs Moses und Aron Filmeinspieler (Compositing und Animation) und übernahm die Konzeption und Animation der Grafikeinspieler für Roman Polanskis The Ghostwriter.
In der Spielzeit 2018–19 übernimmt Thomas Zipf für die Produktion Anfang und Ende – B.A.C.H.⁶¹ die Animation und Videorealisation.