Johanna Serenity Miller

Zur Person
Nach dem Abitur verschlug es die Deutsch-Amerikanerin zunächst nach Berlin, wo sie neben einem Philosophiestudium Kunst und Kultur der Stadt lieben lernte. Sie spielte dort, wie auch zuvor, in freien Gruppen Theater, bis sie 2014 ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt Main begann.
Schon während ihres Studiums war sie unter anderem am Schauspiel Frankfurt zu sehen und arbeitete als Sprecherin für den Hessischen Rundfunk. In der Spielzeit 2017-18 war sie dann parallel zum Studium als Studio-Schauspielerin am Staatstheater Darmstadt engagiert, wo sie unter anderem mit Rui Horta, und dem Kollektiv SKART zusammen arbeiten durfte. Seit Ihrem Studienabschluss spielte sie unter anderem am Theater Krefeld-Mönchengladbach, am Staatstheater Darmstadt, sowie im Studio Naxos Frankfurt.

Am Staatstheater Kassel ist sie in der Spielzeit 2019-20 in der Inszenierung Cinderella von Martina van Boxen als Stiefschwester Constanze zu sehen, sie ist außerdem dieses Jahr noch als Trollprinzessin in Christoph Mehlers Peer Gynt am Staatstheater Darmstadt zu erleben.
Aktuelle Produktionen
von Charles Way