Januar Februar März April Mai Juni Juli August
MoDiMiDoFrSaSo
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
MoDiMiDoFrSaSo
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Januar 2020
Freitag
Fr
24
Januar
Jan
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Vorstellungsausfall
20:15 — 21:15 Uhr
tif – Theater im Fridericianum
Gastspiel

Eine konzertante Performance
Vorstellungsausfall
Eine Performance über die Utopie / Dystopie von dem Leben ohne Schlaf: In TRANCEdigital vermischen sich Text, Tanz, Musik und Projektionen. Es entsteht eine konzertante Medien-Performance, in der sich alle Elemente ständig gegenseitig beeinflussen. Ganz wie in einer Maschine greifen die einzelnen Elemente wie Zahnräder ineinander und verwandeln den Bühnenraum in einen transzendentalen Ort, an dem ein Leben ohne Schlaf möglich erscheint.
Sonntag
So
26
Januar
Jan
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
18:00 — 20:10 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel
Die unglaubliche Geschichte einer Kindheit nach Albert Camus
Vom Analphabeten-Kind zum Literaturnobelpreisträger: In seinem Roman »Der erste Mensch« beschreibt Albert Camus seine außergewöhnliche Lebensgeschichte. Joachim Król bringt diesen Text auf die Bühne – mit Musik von l'Orchestre du Soleil.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
20:15 Uhr
tif – Theater im Fridericianum
Gastspiel
Jazz im tif

präsentiert vom Förderverein Kasseler Jazzmusik e.V. 
Das aktuelle Trio Derek plays Eric umfasst stilistische Elemente von Jazz, freier Improvisation und Rock. 
Februar 2020
Sonntag
So
02
Februar
Feb
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
19:30 — 21:00 Uhr
Opernhaus
Gastspiel

Matthias Brandt liest, Musik: Jens Thomas
Nach den erfolgreichen Programmen »Psycho«, »Life« und »Krankenakte Robert Schumann« der neue Abend von Matthias Brandt und Jens Thomas.
Mittwoch
Mi
05
Februar
Feb
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
19:30 Uhr
Schauspielhaus
Gastspiel
American Drama Group

Mit dem Ensemble der American Drama Group Europe | Theater in englischer Sprache

Die Geschichte von Heldentum und Verrat, Hass und Vergebung im modernen Südafrika. Eine Geschichte des Kampfes nicht nur für Gerechtigkeit, sondern auch für Frieden in einem von Hass und Gewalt zerrissenen Land. Die Herausbildung Südafrikas zu einer multiethnischen Demokratie war ein kleines Wunder, und dieses Wunder wurde von einem herausragenden Mann vollbracht: Nelson Mandela. Trotz der Probleme, mit denen Südafrika heute konfrontiert ist, ist diese Geschichte ein Modell für unsere geteilte Welt.

Sonntag
So
23
Februar
Feb
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
19:30 Uhr
Opernhaus
Gastspiel
Ballettschule Dushevin´s

Schneeflöckchen, Mäuse und Soldaten präsentieren in dieser Meisterleistung das technische Können des klassischen Tanzes, und durch die hohe Professionalität bietet das Gastspiel zudem auch für den jungen Zuschauer einen besonderen Reiz.
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
20:15 Uhr
tif – Theater im Fridericianum
Gastspiel
Jazz im tif

präsentiert vom Förderverein Kasseler Jazzmusik e.V.
David Kikoski pflegt weiterhin seine individuelle Stimme ob als Leader, Gaststar oder als gefragter Sideman. Er konzentriert sich insbesondere auf seine eigenen Kompositionen, die Weiterentwicklung von Möglichkeiten mit seinen eigenen Gruppen und schreibt auch Filmmusik – mit atemraubender Brillanz.