Zur Person
Bernd Hölscher wurde 1971 in Münster geboren und absolvierte 2000, nach einem Studium der Germanistik und Geschichte in Würzburg, Münster und Köln, die Freiburger Schauspielschule. Feste Theaterengagements führten ihn bisher an die Junge Staatsoper Stuttgart, das Nationaltheater Mannheim, das Landestheater Detmold, das Staatstheater Braunschweig, das Theater Dortmund und zuletzt das Volkstheater Rostock.

Seit Beginn der Spielzeit 2010-11 ist Bernd Hölscher Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel und spielt seither in zahlreichen Produktionen, u. a. die Titelrollen in Büchners Woyzeck (2010-11), Kleists Amphitryon (2011-12) und Shakespeares Macbeth (2013-14). Er arbeitete u. a. mit Anna Bergmann, Laura Linnenbaum, Shirin Kodadadian, Markus Dietz und Philipp Rosendahl zusammen.

2017 stand er für den Film Der Hauptmann (Regie: Robert Schwentke) vor der Kamera, aktuell gastiert er außerdem an der Schaubühne Berlin in Horváths Italienische Nacht in der Regie von Thomas Ostermeier.
Aktuelle Produktionen
Text: Witold Gombrowicz
Musik: Thorsten Drücker