Julia Hagen

Dramaturgieassistenz Schauspiel und Dramaturgie JUST
Zur Person
Nachdem sie als Regieassistentin im Rahmen eines FSJ Kultur 2011-12 am Schauspiel Frankfurt tätig war (u.a. für Laura Linnenbaum, Lily Sykes, Pedro Martins Beja, Alexander Frank und Christopher Rüping), studierte Julia Hagen Theaterwissenschaft und Dramaturgie in Leipzig und Ludwigsburg. Während ihres Studiums begleitete sie mehrere Inszenierungen als Produktionsdramaturgin, Der entfesselte Wotan (Regie: Wilke Weermann) wurde 2017 zum Körber Studio für Junge Regie eingeladen.

Freie Projekte in den Bereichen Dramaturgie, Masken- und Figuren-Spiel und Theaterpädagogik führten sie sowohl nach Ungarn, Italien und Indien zum transkulturellen Austausch als auch an deutschsprachige Theaterhäuser wie das Schauspiel Leipzig, das Schauspiel Stuttgart und das FITZ! Figurentheaterzentrum. Sie arbeitete mit den Gruppen Familie Flöz, Compania Sincara und dem Ensemble Materialtheater zusammen.

Seit der Spielzeit 2018-19 ist sie am Staatstheater Kassel tätig und zeichnet verantwortlich für die Produktionsdramaturgien der Kinder- und Jugendtheaterproduktionen (JUST - Jungen Staatstheaters Kassel) wie beispielsweise Ellbogen nach Fatma Aydemir (Regie: Philipp Rosendahl), Iason von Kristo Kristo Šagor, der auch Regie führte, Das Gesetz der Schwerkraft von Olivier Sylvestre (eingeladen zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2021) und Bär im Universum (Uraufführung von Dea Loher, eingeladen zu den Mülheimer Theatertagen 2021; Regie jeweils: Martina van Boxen). Mit der Regisseurin Ania Michaelis setzte sie deren Adaption des Kinder- und Jugendromans Marie Marne und das Tor zur Nacht von Christoph Werner als Hörspiel um.
Für den Abendspielplan betreute sie u. a. Medea (Regie: Johanna Wehner) und Next to Normal (Regie: Philipp Rosendahl).
Gemeinsam mit dem Schauspieler Tim Czerwonatis initiierte sie eine Kooperation mit den Scientists 4 Future Kassel, innerhalb derer in monatlichen Klimagesprächen zu Themen wie Umweltpsychologie, Lokalpolitik, ökologischer Fußabdruck und Klimagerechtigkeit mit Gästen aus der Stadtgesellschaft und der Wissenschaft diskutiert werden.

Aktuelle Produktionen
Open Air Sommertheater

Der Zauberer von Oz

Musical nach Lyman Frank Baum | Musik: Thorsten Drücker
Open-Air Sommertheater in der Karlsaue

Die unendliche Geschichte

Open-Air Sommertheater von Michael Ende, für die Bühne bearbeitet von Thomaspeter Goergen | Musik: Thorsten Drücker
Bürger*innenbühnenprojekt

Lost in Kassel

Genreübergreifendes Bürger*innenbühnenprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus Kassel im Alter von 6 bis 18 Jahren
Ein Hörspiel in vier Teilen

Marie Marne und das Tor zur Nacht

nach dem Roman von Christoph Werner | in einer Fassung von Ania Michaelis
Musik von TOM KITT | Buch und Gesangstexte von BRIAN YORKEY
Deutsch von Titus Hoffmann
Original-Broadwayproduktion von David Stone, James L. Nederlander, Barbara Whitman, Patrick Catullo und Second Stage Theatre
Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London.
Bühnenvertrieb in Deutschland: MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft mbH, Wiesbaden.

von Euripides | Deutsch von Holger Teschke nach einer Interlinearübersetzung von Heinrich Kuch unter Verwendung von zwei Passagen aus Heiner Müller, MEDEAMATERIAL | Fassung: Johanna Wehner
von Kristo Šagor