Janis Knorr

Regieassistent und Regisseur
Zur Person
Janis Knorr, geboren 1993 in Köln, sammelte erste Theatererfahrungen bei einem Gastspiel der studentischen Studio-Lev-Kassel-Produktion Spring Awakening am Staatstheater Kassel. Nach seinem Abitur arbeitete er zunächst als Regieassistent in Wiesbaden bei Schirin Khodadadian. Darauf folgte eine Anstellung als Musiker bei Regisseur Tilo Nest. Im Dezember 2014 kam er als Regieassistent an das Staatstheater Kassel und assistierte u.a. Markus Dietz, Marco Štorman, Schirin Khodadadian und Martin Schulze.
Mittlerweile ist er in Kassel hauptsächlich als Regisseur tätig: Im Sommer 2016 inszenierte er das von Studio Lev Kassel e.V. produzierte Musical GRIMM!. Die Spielzeit 2016-17 des Jungen Staatstheater wurde mit seiner Inszenierung von Saffran & Krump eröffnet, 2017-18 feierte seine Inszenierung von Goethes Die Leiden des jungen Werther Premiere (immer noch zu sehen!) und in den Spielzeiten 2018-19 und 2019-20 konnte seine Arbeit Michael Kohlhaas nach Heinrich von Kleist im Abendspielplan des tif erleben. Auch für den Soloarbeit mit Lukas Umlauft Rum und Wodka und für die szenische Einrichtung des Filmusikabends Film ab! We are back! zeichnete er verantwortlich.
In der Spielzeit 2020-21 inszeniert er Kasimir und Karoline.
Aktuelle Produktionen
von Ödön von Horváth
Annette Ramelsberger, Wiebke Ramm, Tanjev Schultz, Rainer Stadler

DER NSU-PROZESS. DIE PROTOKOLLE

nach Johann Wolfgang Goethe