/
Jazz im tif

David Kikoski Trio
feat. Elio Coppola & Alex Claffy (USA/ I)

präsentiert vom Förderverein Kasseler Jazzmusik e.V.
Sonntag, 23. Februar 2020
Gastspiel
So 23 Feb

David Kikoski pflegt weiterhin seine individuelle Stimme ob als Leader, Gaststar oder als gefragter Sideman. Er konzentriert sich insbesondere auf seine eigenen Kompositionen, die Weiterentwicklung von Möglichkeiten mit seinen eigenen Gruppen und schreibt auch Filmmusik – mit atemraubender Brillanz.
20:15 Uhr
http://www.staatstheater-kassel.de/ Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel

Inhalt
»Dave hat so viel Gefühl. Er kann alles spielen. Ich kann mich musikalisch immer auf ihn verlassen,« sagt der legendäre Drummer Roy Haynes über David Kikoski. Seit Haynes Kikoski 1986 in N.Y. in seine Band holte, haben sie eine bis heute währende musikalische Verbindung.

Zu einer Zeit in der Jazz bereits in die unendlichen Weiten des Universums vorgedrungen ist, würden einige sagen: so wurde das alles schon einmal gespielt und wir sind momentan an einem Punkt in der zyklischen Natur dieser Kunstform, an dem jene mit weniger Talent lediglich die Vergangenheit kopieren.

Wahrscheinlich ist dies der Grund dafür, weshalb Innovation und Individualismus dieser Tage so rar geworden sind und weshalb David Kikosiki sich aus der Riege der Pianisten abhebt, die dieser Zeit ihr Zuhause im traditionellen Mainstream finden.
David Kikoski pflegt weiterhin seine individuelle Stimme ob als Leader, Gaststar oder als gefragter Sideman. Er konzentriert sich insbesondere auf seine eigenen Kompositionen, die Weiterentwicklung von Möglichkeiten mit seinen eigenen Gruppen und schreibt auch Filmmusik – mit atemraubender Brillanz .
Besetzung
David Kikoski – piano
Alex Claffy – bass
Elio Coppola – drums