Dieter Klinge

Regisseur und Dramaturg
Zur Person
Wir trauern um Dieter Klinge

In großer Trauer müssen wir mitteilen, dass Dieter Klinge nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von nur 66 Jahren gestorben ist. 17 Jahre lang, von September 1999 bis August 2016, war er Leiter des Kinder- und Jugendtheaters am Staatstheater Kassel und hat in dieser Zeit über 40 Stücke inszeniert. Insgesamt hat er an über 70 Produktionen, auch als Autor, Dramaturg und Schauspieler mitgewirkt.
Intendant Thomas Bockelmann: »Dieter Klinge war ein überaus zugewandter, bescheidener, gewitzter und in schönster Weise parteiischer Kämpfer für ein phantasievolles, berührendes Theater für Kinder und Jugendliche. Und er konnte dabei sehr charmant und beharrlich sein. Ich weiß, dass er nicht nur mir, sondern vielen Menschen an diesem Theater und darüber hinaus sehr fehlen wird. Wir werden an dich denken, Dieter!«

Wie die Familie von Dieter Klinge mitteilte, wird es auch in Kassel eine Trauerfeier für ihn geben. Der Termin steht allerdings noch nicht fest.

Zu Dieter Klinges Inszenierungen in Kassel gehörten u. a. Angstmän von Hartmut El Kurdi, Das kleine wilde Tier von Med Reventberg, Kohlhaas von Marco Baliani und Remo Rostagno, Die Wanze von Paul Shipton, Die Farm der Tiere von George Orwell, Nur ein Tag und Nur ein Ei von Martin Baltscheit sowie Anne Frank und Huck Finn. Vor seinem Engagement in Kassel war er als Dramaturg und Regisseur u.a. in Essen, Moers, Wilhelmshaven, Würzburg und Gelsenkirchen aktiv: an Kinder-, Jugend-, Familientheatern, an Stadttheatern und Landesbühnen, in freien Gruppen und Jugendkulturzentren.