Holger Schlingmann

1. Violine
Zur Person
Holger Schlingmann wurde in Bielefeld geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er bei Kammermusiker Hansjörg Stadtler. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Ernst Mayer-Schierning. Schon während des Studiums spielte er regelmäßig als Gastmusiker beim Ensemble Modern in Frankfurt a. Main. Die dortige Zusammenarbeit mit Komponisten wie Luigi Nono, György Ligeti und Ernst Krenek prägten seinen Umgang mit zeitgenössischer Musik. Seine geigerische Entwicklung wurde durch Meisterkurse bei Wolfgang Schneiderhahn, Franco Gulli, Igor Oistrach und Valery Klimov ergänzt. Konzerte unter Dirigenten wie Pierre Boulez und Seiji Ozawa folgten. Seit 1991 spielt Holger Schlingmann im Staatsorchester Kassel in der Gruppe der 1. Violinen.