Nanette Zimmermann

Bühnenbildnerin
Zur Person
Nanette Zimmermann studierte bei Prof. Erich Wonder an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Nach dem Diplom der Bühnen- und Kostümgestaltung war sie als freie Bühnenbild- und Kostümassistentin für zahlreiche Opern- und Schauspielproduktionen im In- und Ausland engagiert.
Seit 1997 ist sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin tätig und arbeitet u. a. mit Regisseuren wie Andreas Bode, Clara Kalus, Holger Schultze, Niels-Peter Rudolph, Anouk Nicklisch und Elisabeth Gabriel sowie vor allem mit der Opern-Regisseurin Andrea Schwalbach zusammen. So entstanden u. a. die deutsche Uraufführung der Oper Adriana Mater von Kaija Saariaho, die Uraufführung der Oper Operette von Mario Wiegand und die Die lustige Witwe von Franz Lehár am Theater Osnabrück, das Bühnenbild zu Nerone von Arrigo Boito für die Antikenfestspiele in Trier, Bühnen- und Kostümbild zu Der Freischütz von Carl Maria von Weber an der Oper Wuppertal und zu West Side Story von Leonard Bernstein am Theater Regensburg, Hamlet von Ambroise Thomas und Ariane et Barbe Bleu von Paul Dukas am Theater Bielefeld sowie einige Opern- und Musicalproduktionen am Theater Heidelberg (Tosca, La Bohème, Cabaret, My Fair Lady, Hänsel und Gretel und Don Pasquale)
Neben den Arbeiten an den Opernhäusern war sie seit 1999 immer wieder am Theaterhaus Frankfurt engagiert – in letzter Zeit für die Bühnen- und Kostümbilder zu Hallo Halolo (Satie für Kinder), Minimal Animal (Minimalmusic für Kinder) und Peter und der Wolf (Prokofjev).
Der Wind in den Weiden wird die zweite Zusammenarbeit mit Sonja Trebes sein – 2017 hatte Die Zirkusprinzessin von Emerich Kálmán am Theater Osnabrück Premiere.
Aktuelle Produktionen
Kinderoper in zwei Akten von Elena Kats-Chernin
Kinderoper in zwei Akten von Elena Kats-Chernin